Nachbarin meint das mein Auto nicht richtig geparkt war - was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde einen Zollstock rausholen, fragen, ob sie denn die Vorschrift und die dazugehörige Abstandslänge  von Bordsteinkante zur abgesengten Bordsteinkante kennt, und würde möglichst umständlich nachmessen - die Maaße aber für mich behalten, und dann sagen, ist doch alles im Ramen - hier: messen sie mal selber nach, würde ihr meinen Zollstock geben und sie nachmesen lassen - und? würd ich fragen - wie viel haben sie gemessen ?

Egal, was sie sagt - ich würde dann sagen, da haben sie falsch gemessen - messen sie mal nochmal - das Spielchen würde ich solange treiben, bis die olle keinen Bock mehr hat, oder irre wird!

Nur nicht selber wütend werden - bringt ja nix - verarsch diese "Lehrerin", wo es nur geht. !!!!!!!!!!!!

Diese olle Kuh will doch nur, daß der Parkplatz vor ihrer Tür für sie selber oder ihre Gäste freibleibt - hatte ich auch schon, die meinen, der ganze Bürgersteig ist ihrer !!! Hab dann nächsten Tag meine LKW vor - und meinen PKW hinter ihre Einfahrt gestellt - und drauf gewartet, das sie, blöd wie sie ist, mein Auto anrempelt - war aber leider nicht, die Sau hat gekurbelt und gekurbelt und geschaft !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi IndianerJones1

wenn du das nächste mal wieder Parkst dann geh doch zu deiner Nachbarin und drücke ihr deine Wagenschlüssel in die Hand und bitte sie deinen Wagen so zu parken wie sie meint das er stehen müsste.

Dazu sagst du ihr das du danach Kreidestriche auf dem Boden machst damit du immer so parkst wie sie es wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 180 weggefahren? Nicht gerade souverän...

Man kann diskutieren, man kann sich entschuldigen, man kann das nächste Mal anders parken... Mir scheint es, als hätte dich deine Nachbarin freundlich gebeten (kann ich jetzt aber nicht genau beurteilen)...

Man kann natürlich jetzt auch die Buchstaben des Gesetzes heranziehen, aber das ist nicht immer hilfreich, wenn man nachbarschaftliche Beziehungen pflegen möchte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir die Zeit nehmen, mich nochmal so hinstellen wie "damals" ( wenn es jetzt knapp ist, halt mal eine Termin ausmachen, wo man das ausdiskutieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo IndianerJones1,

Ich persönlich würde das ganz souverän ignorieren, wenn ich tatsächlich ordnungsgemäß geparkt hätte.

Viele Grüße

MrDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie genau war der Abstand zur Einfahrt?

Ich habe tagtäglich diese "Absolut-Korrekt-Parker" vor meiner Einfahrt, sodass ich mitunter über die Bordsteinkante fahren muss, um überhaupt in die Einfahrt zu kommen.

Angemeckert habe ich noch nie jemanden - ich habe Angst die fahren dann mit 200 davon und überfahren in ihrer Rage ein Kind.

Boh ey ...^^

Zurück zur Frage, "...was tun?", einfach sagen, beim nächsten Mal parke ich besser - vielleicht sogar ein freundliches, Sorry?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung