Frage von Chantal1984, 125

Nachbar verlangt absolute Stille. Grenzwerte von Lärm?

Ich habe zwei Kinder, da fällt schon mal ein Bauklotz runter oder es wird getrampelt. Der Nachbar neben mir möchte allerdings dass 0 Dezibel bei ihm ankommt. Allerdings ist das Haus schon älter und etwas hellhörig. Seine Argumentation: Wir müssen mit unserem Verhalten die Schwachstellen der Lärmdämmung kompensieren, dass absolut nichts bei ihm ankommt.

Ist das richtig? Gibt es Grenzwerte, wie viel Lärm bei ihm ankommen darf zu Tag bzw Nachtzeit.

Antwort
von Allexandra0809, 76

Dein Nachbar kann das nicht erwarten. Es ist doch völlig normal, dass es bei Kindern nicht immer ganz leise zugeht.

Du solltest natürlich darauf achten, dass Deine Kinder nicht mehr als nötig Lärm verursachen, vor allem über die Mittagszeit. Bei Nacht werden sie doch sicher schlafen?

Kommentar von Chantal1984 ,

Ja klar

Antwort
von Deni294, 74

Naja es gibt eine Nachtruhe ab 22-6 uhr und evtl eine Mittagsruhe aber du bist nicht für die Schwächen des Hauses verantwortlich ist der Herr der Vermieter ?.
Kinder machen eben Lärm das gehört dazu

Antwort
von seppi89, 31

Es ist normal dass Kinder etwas lauter sind, aber du solltest darauf achten, dass es sich in Grenzen hält.  Denn jeder mensch hat eine andere Belastungsgrenze und möchte in ruhe leben

Antwort
von Indivia, 43

Nein kann er nicht, Kinder düfen sogar lärmen. Gesetzlich

Moralisch sollte man allerdings trotzdem Rücksicht nehmen ( aber ds macht ihr ja anscheinend) aber auch was Toleranz  von der anderen Seite.

Antwort
von rosenstrauss, 43

kinderlärm gilt nicht als lärm, da kann dein lieber nachbar machen was er will.

da gibts, glaube ich, sogar ein urteil

erklär ihm, daß kinder kein radio sind, das man einfach abstellen kann. 

Antwort
von MrChickenKing, 46

Sicherlich gibt es Grenzen, aber diese liegen schon etwas höcher als ein fallender Bauklotz oder Getrampel :D. Aber ich glaube nicht das es schon Lärmbelästigung ist.Doch von 22 Uhr bis 7 Uhr herrscht Nachtruhe, also aufpassen.

Kommentar von Chantal1984 ,

Das ist schon klar. Aber da schlafen alle

Kommentar von rosenstrauss ,

und ab 22 uhr muß ich meine kinder fesseln und knebeln, damit mein nachbar schlafen kann? niemals!!!!!!

Kommentar von Leisewolke ,

@rosenstrauss: so sind aber die Gesetze.

Kommentar von rosenstrauss ,

aber nicht bei kinderlärm

Antwort
von Leisewolke, 44

http://www.familien-willkommen.de/Urteile_Kinderl%C3%A4rm__p_derxu.htm oder auch hier: http://www.eltern.de/beruf-und-geld/recht/kinderlaerm.html. Oder such einfach mal selber: Kinderlärm Urteile , dort werden zig Seiten aufgelistet.

Antwort
von Nashota, 53

Der Nachbar spinnt.

Solange deine Kinder nicht in einer Tour rumschreien und rumtrampeln, hat er eventuellen Lärm hinzunehmen.

Kommentar von Chantal1984 ,

Wenn die Kinder mit etwas auf den Tisch klopfen nehmen wir es ja auch weg. Nur dann ist das Geräusch ja schon entstanden. 

Kommentar von Nashota ,

Tja, dann ist das eben so. Einzuhalten sind Mittags-und Nachtruhe. Und wenn du darauf achtest und deine Kinder auch öfter anhältst, in Zimmerlautstärke zu spielen, kann er dir gar nichts.

Es gibt dazu auch Urteile, brauchst nur mal zu googeln und ihm notfalls in den Briefkasten stecken oder persönlich überreichen.

Antwort
von Nadjasfeet, 52

Ich kann Dir zu den geltenden Gesetzen nichts sagen, da ich kein Anwalt bin, aber was ich Dir sagen kann ist, dass Dein Nachbar ein Idiot ist! Wo Kinder sind, da entsteht auch mal Lärm. Das ist völlig normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten