Nachbar singt lauthals! Was kann ich tun!?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Musizieren in Wohnungen führt oft zu Spannungen unter den Mietparteien.
Doch nicht jedes Geräusch, das stört, ist deshalb auch gleich verboten.
Selbst schlechte Hausmusikanten dürfen ihrem Talent nachgehen. Schon der
Bundesgerichtshof stellte fest, dass Hausmusik nicht mehr stört als
Fernsehen und Radio (BGH Az. V ZB 11/98). Einschränkungen in der
Musizierzeit sind möglich, ein generelles Spielverbot im Mietvertrag ist
unzulässig (OLG Hamm, Az. 15 W 122/80).

Denn grundsätzlich gehört Musik und Singen zum Leben dazu, und jeder hat ein Recht darauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frage ihn doch mal, was er davon hält, wenn du dir ein Schlagzeug und ein Klavier zulegst und abwechselnd übst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh, das kann ich sehr gut verstehen. Ich war auch mal eine Zeitlang dem Genuss ausgesetzt, mir täglich dieses "orientalische Geheule" anhören zu dürfen. Ich war kurz vorm Durchdrehen!

Hast du dich schon mal an die Verwaltung bzw. den Vermieter gewandt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Das Gespräch mit dem Nachbarn suchen und ihn bitten leiser zu sein.

2) Polizei wegen Ruhestörung rufen.

3) Über den Vermieter die Ruhezeiten im Haus (Hausordnung) durchsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf das Ordnungsamt und sag denen, dass du ihn schonmal darauf angesprochen hattest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das deine Wohnung, oder die deiner Eltern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lia1704
31.03.2016, 04:09

Meiner Eltern. Aber die stört das auch gewaltig!

0