Frage von Fultses50, 148

Nachbar nutzt Kellerraum als Wohnungsraum, ist das erlaubt?

Hi,

zur Wohnung meines Nachbarn (Mehrfamilienhaus) gehören laut Plänen und Teilungserklärung 3 Kellerräume, die er durch eine Treppe mit seiner Wohnung verbunden hat und als Wohnraum nutzt. Dort befinden sich Kinderzimmer, Wohnzimmer und Büro. Laut Plan wie gesagt "Kellerräume", wurden jedoch ausgebaut.

Da die Wohnung veräußert werden soll, hat er auch eine Wohnraumberechnung durchführen lassen. Dort wurden diese Räume auch als Wohnraum mit einberechnet. (auf seinen Wunsch hin) Bei der Grundsteuerberechnung hingegen bisher immer weggelassen. Werden als Kellerräume geführt.

Darf er die Kellerräume beim Verkauf zum Wohnraum hinzufügen und somit deutlich mehr für seine Wohnung verlangen? Ist diese Nutzung der Räume generell erlaubt oder liegt eine Zweckentfremdung vor?

Ich habe es zwar momentan nicht vor, aber könnte ich theoretisch etwas dagegen unternehmen?

Zusatz: Bei der Umlage der Nebenkosten wurden dann ja auch die ganze Zeit schon Fehler gemacht. Er nutzt die Räumlichkeiten als Wohnraum, es wird aber ein anderer Umlegungsschlüssel benutzt.

Antwort
von nurlinkehaende, 148

Die Teilungserklärung ist die Grundlage. Kellerraum ist Kellerraum und kein Wohnraum.

Hat er die Treppe genehmigen lassen? Wenn nein, dann habt Ihr eventuell erst jetzt davon erfahren und er müsste das zurückbauen.

Wenn die Kellerräume zu Wohnraum umgewidmet werden sollen, ändern sich dazu auch die Verteilungsschlüssel und die Miteigentumsanteile.

Das Bauamt sollte auch noch was dazu sagen können.

Kommentar von nurlinkehaende ,

Wobei jede Änderung der Teilungserklärung die Zustimmung von allen Eigentümern benötigt.

Antwort
von Goodnight, 130

Überlass doch das einfach den Beteiligten. Du kannst ja gar nicht wissen ob und wie es mit den Behörden geregelt wurde. Würde sagen, geht dich nichts an.

Kommentar von Fultses50 ,

Mit geht es auch um die Umlage der Nebenkosten.... und da habe ich dadurch ja momentan den Nachteil. Gibt da sicherlich noch ein paar andere Punkte, die auch mich betreffen würden.

Kommentar von Goodnight ,

Die Nebenkostenabrechnung geht ja auf die einzelne Wohnung, Ob die Leute den Kellerraum als Bastelraum oder was auch immer brauchen ist doch egal. Die werden so oder so beheizt.

Antwort
von Kandahar, 124

Was kümmern dich die Kellerräume deines Nachbarn? Hast du keine sinnvolleren Hobbys?

Kommentar von Fultses50 ,

Wenn mein Nachbar die gleiche Grundsteuer zahlt trotz viel größerem Wohnraum geht mich das sehr wohl etwas an. Zudem will er damit dann effektiv den zukünftigen Käufer über den Tisch ziehen.

Zudem mache ich mir noch ganz andere Gedanken, wie z.B. Wohngebäudeversicherung etc. Ob die das so gerne sieht?

Anderer Punkt wäre auch noch die Nebenkosten! Er hat effektiv mehr Wohnraum, damit auch einen größeren Anteil und zahlt aber nicht dafür.

Antwort
von atzef, 109

Wozu brauchen wir Feinde? Wir haben doch Nachbarn! :-)

Antwort
von danitom, 114

Lasse doch deinen Nachbarn in Ruhe, warum willst du Unruhe stiften?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten