Frage von CrazyLoop, 93

Nachbar hat TV kaputt gemacht, wer haftet in diesem Fall?

Hallo ich habe hier ein Problem,

und zwar geht es darum das in unserem 2 Parteien Haus ein TV Anschluss für 2 Fernsehr besteht. Nun ist es so das mein Nachbar von oben (WG) -ich wohne unten- einen neuen Mitbewohner bekommen hat. Der hat natürlich seinen Fernsehr eingesteckt, woraufhin bei mir nichts mehr ging. (Da wie oben beschrieben nur 2 Anschlüsse)

Nun war der Elektriker mehrmals da um zu kontrollieren woran das liegt. Kabel und Buchse von der Sat-Schüssel und meiner Wohnung wurden ausgetauscht und auch das Kabel vom Fernsehr zu meiner Buchse wurde vom Elektriker ausgetauscht.

Auf seinem Gerät mit dem der Elektriker den Empfang kontrollieren kann hat auch jeder Sender funktioniert nur an meine TV nicht und er meinte: Als der neue Nachbar den Tv eingesteckt hat war wohl die Spannung zu hoch das mein TV jetzt einen Macken davon getragen hat.

Ich weiß aber nicht ob mein Nachbar wusste das es nur 2 Leitungen gibt. (Nun haben wir 4 Anschlüsse)

(Problem ist seit Oktober - falls dies nötig ist xD) und SATELLITENANLAGE Nun zu meiner Frage wer haftet denn dafür?

Ich hoffe es ist zu verstehen und ihr könnt mir helfen

VIELEN DANK <3

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ja7777, 52

Es kann keiner nachweisen was die Ursache des Defektes war. War die Spannung zu hoch, weil vorher die Netzinstallation nicht stimmte? ... etc. Es wird schwierig sein, den Schuldigen zu finden.

Antwort
von bikerin99, 58

Das ist Sache der Haushaltsversicherung, aber ob deiner oder seiner, weiß ich nicht. Erkundige dich beim VKI.

Kommentar von troublemaker200 ,

Hausrat meinst Du sicher.

Die übernimmt aber nur dann, wenn Überspannungsschäden mit versichert wurden.

Kommentar von bikerin99 ,

In Österreich Haushaltsversicherung und da sind nachgewiesene Überspannungsschäden dabei.
Aber am besten beim Konsumentenschutz erkundigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community