Frage von Mamlu, 173

nachbar lässt tagsüber seine doppelgarage offen stehen, was kann ich tun?

hallo ich bin neu hier und hoffe auf hilfreiche tipps von euch.

ich bin mit meiner kleinen tochter im mai zu meinem neuen partner gezogen, ein 12 parteien haus mit eigentümer- und mietwohnungen betreut durch eine hausverwaltung. wir (mieter) teilen und eine doppelgarage (unterm erdgeschoss) mit einer Eigentümerin.

beim umzug wurde unsere garagenhälfe komplett in beschlag genommen und auch heute noch stehen regale, kartons,spielsachen ein anhänger und manchmal auch ein motorrad drin, im groben und ganzen ist sie aber ordentlich. die garagen sind durch den keller mit einer zu verschliessenden tür erreichbar, in den tagen nach unserem umzug habe ich festgestellt das weder die tür noch das tor der nachbarin verriegelt ist (zu diesem zeitpunkt stand auch das motorrad unangeschlossen drin). ich habe ihr einen höflichen zettel ans tor geklebt, da sich auch mein privatbesitz in der garage befindet kompett ignoriert! Zweiter zettel an der tür..komplett ignoriert auch heute hängt dieser zettel noch dran. seitdem schließe ich die tür ab und verriegele ihr tor wenn ich es bemerke. irgenwann passte sie uns ab und meinte wir sollten uns nicht an ihrem "privateigentum" zu schaffen machen (ich wollte ja nur mein eigentum schützen) mein freund fragte sie, warum sie ihr tor nicht verschliesst, ihre antwort war "darum geht es nicht"

jeden tag fährt sie früh zu arbeit und kommt manchmal erst nach 20 uhr zurück. seit ca 3 wochen lässt sie ihr tor nun komplett geöffnet, ca 2x die woche kann "JEDER" durch ihre garage durchspazieren, gelangt so in den keller und den hausflur.

gestern war ein treffen mit der hausverwaltung, selbst ihnen wurde das wort entzogen, die frau macht einfach was sie will, keiner kommt zu ihr durch...heute war wieder alles offen (obwohl sie angewiesen wurde die tür zu verschließen) ab september bin ich wieder arbeiten und ich mache mir gedanken, wie es dann wohl weitergeht? es ist echt anstrengend... ich habe über eine schiedstelle nachgedacht, wobei ich mir ziemlich sicher bin das ich die einzige bin die dann dort auftaucht, und die besagte nachbarin nicht. andere nachbarn mit einbeziehen möchte ich nicht, obwohl sie im haus nicht wirklich sehr beliebt ist. bitte schickt mir eure erfahrungen...tipps und ratschläge DANKE

Antwort
von HeyMr, 117

Ist doch schön, dann sagen sie ihr, dass im Falle eines Diebstahls, sie die Verantwortung tragen muss, wenn was gestohlen wird. Oder sprechen mit der Hausverwaltung und entziehen ihr das Recht auf Nutzung der Garage wegen unsachgemäßer Benutzung. Andernfalls muss die Hausverwaltung einen Wand zwischen ihrer Garage bauen und das der Nachbarin, natürlich ohne ihre finanzielle Beteiligung.

Kommentar von Mamlu ,

hallo HeyMr, entziehen geht nicht, sie ist ja die eigentümerin der rechten hälfe. und auf deine erste frage antwortete sie mit "dann sind WIR falsch versichtert" (die nachbarin arbeitet bei einer versicherung)

die hausverwaltung ist machtlos, und lässt sich immer wieder über den mund von ihr fahren...im endeffekt macht die nachbarin trotzdem ihr ding. eine mauer ziehen geht nicht, da die garagen nur mit einer tür verbunden sind.

trotzdem danke

Kommentar von HeyMr ,

Und eine zweite Tür einbauen geht nicht? Ich würde da einfach eine andere Garage fordern, weil unter diesen Umständen die Garagennutzung nicht vollumfänglich möglich ist. Oder Mietverkürzung. Ich würde mich nicht so schikanieren lassen.

Kommentar von Mamlu ,

unser vermieter ist genervt von uns, weil nach seiner badrenovierung (sein vorschlag) eine dicke rechnung und ein folgender rohrbruch kam...

wir könnten die garage auch aus dem mietvetrag entfernen, wollen wir aber nicht und benötigen auch den platz..

Antwort
von M0dj0, 33

Was für eine ignorante Ziege. Ansonsten, die Tipps vom Vorredner :-)

Antwort
von schelm1, 105

Da muß sich der Verwalter einschalten und dafür sorgen, dass der Zugang und die Zufahrt gesichert sind.

Kommentar von Mamlu ,

die hausverwaltung hat für die sicherung zu sorgen (wurde uns gesagt) und sie haben die nachbarin gestern gebeten wenigstens die tür zu verriegeln...zwecklos:-(

als ich heute von der kita kam, fuhr die nachbarin gerade zur arbeit (kopf gesenkt) und das tor stand oben...später musste es irgendein anderer nachbar nach unten gedrückt haben...

Kommentar von schelm1 ,

Da muß der Verwalter hartnäckig bleiben und für den Fall der Zuwiderhandlung bei der nächsten Versammlung die Vollmacht zur Einleitung rechtlicher Schritte gegen die Miteigentümerin zur Durchsetzung des Sicherheitsanspruches der übrigen Miteigentümer bzw. deren Mieter beschließen lassen.

Mit dem Beschluß stehen dem Verwalter anschließend "Welten" offen!

Antwort
von DietmarBakel, 70

Streit unter Nachbarn:

 Wer hat recht?

Oder "... ihre antwort war "darum geht es nicht" ..."

Um was geht es denn der Dame?

Umzugskarton, Regal, andere Utensilien? Darf alles nicht in einer Garage untergestellt werden. Fakt.

Kann es daran liegen? Jedenfalls an irgend etwas liegt es.

"Sprechenden Kindern kann geholfen werden.", sagt der Volksmund.

Gruß Dietmar Bakel

Kommentar von Mamlu ,

hallo dietmar, ich glaube du hast recht...in ihren augen wird es unsere "unordentlichkeit" sein.

ich verstehe überhaupt nicht warum sie aus "TROTZ" das tor komplett geöffnet lässt..damit jeder unsere unordnung sieht??

sprechen kann man mit dieser frau überhaupt nicht, sie hat ihre eigenen regeln und lässt es auch lautstark und energisch jeden merken..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten