Frage von MayaAoy, 100

Nachbar behandelt Haustiere schlecht! Was tun?

Unser Nachbar hordet mal wieder Tiere, diesmal eine ganze Reihe von Vögeln. Früher hatte er Katzen, die wurden ihm aber vom Tierschutz bereits weggenommen. Die Vögel (bestimmt um die 15) sind in einer Art Käfiganlage (draußen) angebracht.

Wenn man sich ihnen nähert rasten sie sofort aus, weil sie Angst vor Menschen haben und vermutlich psychisch verwirrt sind. Sie sehen ziemlich verwarlost aus, haben einen starren Blick und die Käfige stinken extrem, werden vermutlich nie oder sehr sehr selten gesäubert, der gabze Boden ist übersät mit Kot.

Essen kriegen sie glaube ich schon, zumindest lagen ein paar geschnittene Früchte im Käfig, als ich das letzte mal da war. Der Besitzer, Anfang 30 glaube ich, ist leicht mental eingeschränkt und tut mir irgendwie auch leid, aber die Tiere eben mehr. Der Tierschutz macht wegen den Vögeln nichts und haben sich wie gesagt nur um die Katzen gekümmert. Also was tun? Kann man überhaupt etwas tun?

Danke im Vorraus!

Lara

Antwort
von Katie27, 53

Ich weiß leider nicht ob man da effektiv gegen vorgehen kann aber ich denke dass es gute Chancen gibt da ihm bereits Tiere entzogen wurden, das heißt ja das man schon darüber bescheid weiß.

Würdest du deinen Nachbar trotzallem so einstufen das man mit ihm reden könne? vielleicht hat er ein anderes Problem...weshalb er sich nach seinen Katzen nochmal die Vögel anschaffte..aber ich gehe mal nicht davon aus, sonst hättest du es sicherlich schon versucht.

Also manchmal bringen sie ja solche Sendungen dazu im TV, da läuft es nicht immer so einfach, da die Beweislage häufig mangelhaft oder einfach nicht ausreichend genug ist; aber wenn ihm bereits Tiere weggenommen wurden würde ich nochmal versuchen mich an den Tierschutz zu wenden und genauso zu schildern was dir auffiel. Auch wenn Vögel weniger pflegeintensiv sind geht soetwas ja nicht.

aber nicht den Fehler begehen und einfach herausholen, damit würdest du dich strafbar machen (das Beispiel wird im Fernsehen ja auch hin und wieder gezeigt)

PS: ich finde es total toll dass du darauf achtest und etwas unternehmen möchtest, Tiere sind einfach hilflos

Kommentar von MayaAoy ,

Vielen Dank für die Antwort!

Leider ist der Nachbar eher nicht so, dass man mit ihm reden könnte. Auch der Tierschutz ist daran gescheitert und wurde sogar schon von seiner Mutter angegriffen, was ihnen auch einen Beitrag in der Zeitung verschafft hat. 

Und ja, denke er hat definitiv ein Problem, weswegen er sich die Tiere anschafft. Zum einen haben seine Eltern das seit seiner Kindheit schon so gemacht, zum anderen sucht er eine Beschäftigung, da er ansonsten wegen seiner Behinderung keine Arbeit hat. (Leider beschäftigt er sich nicht damit, die Tiere nach der Anschaffung auch zu pflegen). 

Aber du hast recht. Ich werde definitiv nochmal den Tierschutz kontaktieren. Vielleicht kommen sie ja wenigsten und schauen sich die Lage an.

Danke!

Antwort
von Tim86berlin, 43

Versuche ggf. Auf ihm zuzugehen aber am besten nicht alleine. Aber auf freundlich ob du mal nem Vogel anfassen darfst :p dann alternativ Tierschutz oder nachbarschaftshilfe

Kommentar von renakojo ,

Da hilft nur ein Anruf beim Veterenäramt, auch den Tieren zuliebe.

Antwort
von skorpibe, 30

Dasselbe Problem hatten wir mit unserem Nachbarn auch. Zu den Vögeln hatte er noch andere Tiere. Hunde, Papageien, Katzen, Ponys.. Reden hat leider nichts gebracht und unzählige Briefe an den Nachbarn ebenfalls nichts.

Da blieb nur noch der Weg zum Tierschutz, Veterinäramt und Polizei. Es dauerte zwar aber nun hat ihm der Tierschutz die Tiere alle weggenommen.

Da der Mann bei dem Amt bereits bekannt stehen die Chancen sehr gut, das diese Vögeln auch wegkommen und er ein Verbot für Tiere erhält.

Kommentar von MayaAoy ,

Ok, das gibt mir schon mal Hoffnung, dass der Tierschutz doch was macht. Ich werd sie defintiv nochmals kontaktieren und hoffe, dass er diesmal ein Verbot kriegt.

Danke für die Antwort!

Antwort
von Mausmaus2016, 39

Das Gespräch mit ihm suchen und schauen das du eine Basis aufbauen kannst.

Vielleicht brauch er Hilfe und sieht dies selbst nicht.

Die Art und Weise mit den Tieren welche er an den Tag legt...Erst Katzen dann kam Tierschutzverein und weg waren sie ....Jetzt vögel...So wird es immer mit anderen Tieren weiter gehen. Dies ist eine Art Krankheit und kann therapeutisch behandelt werden.

Besorgte einfach ein wenig günstiges füttern für die Vögel und versuche mit ihm ins gesprächig zu kommen. Solche Menschen suchen sich auf eine andere Art und Weise Aufmerksamkeit undeutlich neigung....

Viel glück

Antwort
von CandyX, 21

Ich würde ersteinmal mit ihm reden. Vielleicht ist er darauf ansprechbar. Wenn du alles mögliche versucht hast um mit ihm zu reden und er nicht reagiert, würde ich das Tierschutzamt in eurer Nähe anrufen und Bescheid sagen. Ich weiß zwar nicht, wie das dann weitergeht und ob sie in diesem Fall handeln können aber du hast schon mal eine gute Tat getan, indem du dort angerufen hast ;)

Kommentar von MayaAoy ,

Hast recht. Reden ist schlecht, sie sind extrem defensiv und haben den Tierschutz auch schon mal angegriffen. Aber werde definitiv nochmals den Tierschutz kontaktieren.

Danke für die Antwort!

Antwort
von aimee2010, 34

Wir haben auch ca 40 zebrafinken in einer außenvoliere. Meiner Ansicht haben die nur einen Blick stinken sind wahnsinnig schmutzige und scheue tiere weil se alles verkacken und leere Hülsen fallen lassen. Aber mein mann hat spass an dem Hobby.

Kommentar von MayaAoy ,

Okay, ist es normal, dass der gesamte Boden und Stangen komplett mit Kot übersät sind? Er hat auch alle möglichen Vogelarten darinnen, auch Papageien. Sie sehen auch ziemlich zerfetzt aus und flattern und schreien wie wild herum sobald sich jemand auf einen Meter nähert, so dass die Federn durch die Gegend fliegen. Ich weiß ja, dass Vögel sehr scheu sind, aber sie wirken schon recht psychotisch.

Ich kenn mich mit Vögeln nicht so aus, aber ist es normal Kanarienvögel und Papageien im Winter draußen zu lassen?

Mache mir Sorgen eben auch wegen der Vorgeschichte.

Danke für die Antwort!

Kommentar von aimee2010 ,

Kanaren sind winterhart. Papageien nur dann wenn eine konstante wärme herrscht kommt natürlich immer darauf an wie man Papageien definiert. ich würde wenn ich Du wäre mal Fotos machen und das einem tierarzt zeigen der normalerweise sofort bei handlungsbesarf das veterinäramt verständigt.

Kommentar von MayaAoy ,

Danke. Hoffe die werden was machen.

Kommentar von aimee2010 ,

Ansonsten ruf doch dort selbst mal an und informiert dich. Wenns wirklich so schlimm ist wie du sagst, kannst dich auch direkt an den tierschutz wenden per e-mail mit Fotos . Ich würde alles versuchen, mehr als verlieren kannst du nicht.

Antwort
von Geisterstunde, 19

Ruf doch mal das Ordnungsamt und/oder die Polizei an.

Kommentar von MayaAoy ,

Die wissen schon über die Familie Bescheid, haben die Vögel aber wie gesagt da gelassen. Aber ja, werd sie zur Sicherheit nochmals kontaktieren. 

Danke für die Antwort!

Antwort
von anonym2101990, 39

Du kannst ihn ja fragen aub du ihm helfen kannst ;)

Kommentar von MayaAoy ,

Gute Idee, aber ich wohn in dem Haus eigtl. so gut wie nicht mehr, mein Vater wohnt dort und der will definitiv nichts mehr mit denen zu tun haben. Außerdem will der Nachbar nicht zugeben, dass irgendwas nicht stimmt und ist sehr defensiv, haben den Tierschutz auch schon mal angegriffen.

Werd den Tierschutz nochmals kontaktieren und hoffe, dass es diesmal klappt.

Danke für die Antwort!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community