Frage von SanFransisco, 49

Nach Zwangsversteigerung in die Wohnung ziehen durch Vertrag?

Hallo Zusammen,

Im Februar hat mein Freund eine Wohnung ersteigert. In dieser Wohnung lebt momentan noch ein Mieter. Der Vorbesitzer hat dem aktuellen Mieter vor 10 Jahren die Wohnung vermietet. Nun möchte mein Freund und ich in diese Wohnung ziehen. Nach einem persönlichen Gespräch mit dem Mieter sind wir uns einig geworden dass dieser bis Mai die Wohnung räumt. Allerdings möchte dieser Mieter bis dahin keine Miete und kein Haushaltsgeld zahlen. Wir sind einverstanden, möchten diese Einigung allerdings schriftlich festhalten.

Kann mir einer sagen was da genau drin stehen muss und wie man sowas formulieren kann?

Vielen Dank im voraus!

Antwort
von schelm1, 30

Halten Sie das genau so schriftlich fest.

Kommentar von SanFransisco ,

Sollte oder muss man dafür bezogene Paragraphen mit einfügen? 

Kommentar von schelm1 ,

Ne! Das wäre eine gemeinschaftliche Willenserklärung zur einvernehmnlichen Auhebung des Mietverhältnisses und der  gesetzlichen Kündigungsfrist. Hält sich eine Partei nicht an die Vereinbarung, kann die andere Partei erfolgreich auf die Einhaltung des Vetrages klagen.

Kommentar von SanFransisco ,

Vielen dank das hilft mir erstmal weiter :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community