Frage von jenniekevin, 32

Nach Zimmer bezahlt anstatt nach std Lohn?

Hey Leute ,ich arbeite seit 1.11.16 im Hotel mache hauskeebing .. und auf meinen Vertrag steht das ich 9€ Stundenlohn bekomme .. und nun habe ich mein Lohnzettel für einen halben Monat sprich 7 Tage habe ich mir 72€ bekommen . Obwohl ich auf geringfügig.450€ Basis eingestellt bin . Und 50 Stunden im Monat arbeiten muss und nicht mehr . Und in den sieben Tagen waren wir ca 32stunden arbeiten für 72€ ;0 obwohl wir bei 50 Stunden eigentlich 450€ kriegen muessten . Wir sollen ja 4 Zimmer in einer Stunde schaffen alles schonend gut , was eh nicht zu schaffen is aber naja .. trotzdem steht aufm Vertrag Stunden Lohn und nicht Zimmer Lohn ,ist das rechtens ?????

Antwort
von sr710815, 9

ich kenne das von Gebäudereinigern. 

Der Objektleiter schreibt dann dann die Zeiten vor, das schafft Niemand, weil WCs oder Obstabteilungen 

- hier: Zimmer unterschiedlich verschmutzt sind & das mit Saugen, Staubwischen, Betten machen, Bad reinigen kaum zu schaffen ist, vor allem bei 3-4* Hotels.

Wenn die Stundensätze aufgebraucht sind, muß der Arbeitgeber trotzdem bezahlen.

Kommentar von jenniekevin ,

Ja werde sehen was auf meinen nächsten Lohnzettel steht wie viel . Haben jetz Lohn bekommen weil ich im Oktober ein Tag arbeiten war 😂 da hab ich 72€ bekommen mir für ein Tag wie es aussieht nur für Oktober und bis jetz im November habe ich sechs Tage gearbeitet . Aber der Lohnzettel ist nur für Oktober nich Oktober und November als haut es wahrscheinlich doch hin das ich Stundenlohn bekomme und nich Zimmer Lohn . Denn an dem 29.10.16 bin ich 8 Stunden arbeiten gewesen 8x9=72€. Werde sehen wie es nächsten Monat aussieht bin echt gespannt . Ansonsten ist das ja Betrug auf mein Vertrag steht Stunden Lohn und nicht zimmerlohn. Meine Chefin hat das auch gesagt das es eigentlich Betrug is .. aber die große Chefin sieht das anscheinend nicht so . Naja bin gespannt .

Antwort
von bikerin99, 21

Das ist also netto ein Stundenlohn von 2,25€. Wende dich an die Gewerkschaft oder Arbeitnehmervertretung, dass ist ja Lohndumping.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community