Frage von pfeifem, 36

Nach zahnarztbehandlung - schreckliche Schmerzen?

Hallo War gestern Nachmittag beim Zahnarzt. Im Backenzahn war ein Loch. Bei der Betäubungsspritze tat es schrecklich weh - wie ein Stromschlag ! Ich sah danach mit dem Auge alles verschwommen. Zahnärztin meinte, das würde sich geben, sie hat einen Nerv getroffen. Der Backenzahn wurde dann gefüllt. Als nach ca. 3h die Betäubung nachließ, begannen diese schrecklichen Schmerzen. Ibuprofen 600 wirken gar nicht. Heute früh bin ich gleich wieder zum Zahnarzt. Sie hat die Zähne abgeklopft - keine Schmerzen. Daraufhin meint sie, dass ich Muskelkater im Kiefer hätte. Aber solche Schmerzen ????????? Kann das evtl. der angestochene Nerv sein ?

Weiß vielleicht jemand, was ich noch gegen diese Schmerzen nehmen könnte ?

Antwort
von LiselotteHerz, 21

Da hat sie Zahnärztin recht, sie hat aus Versehen (das macht ja kein Mensch absichtlich) einen Nerv getroffen, den Sehnerv in diesem Falle.

Ich muss mal grade in meinen homöopathischen Büchern nachlesen, was Du da nehmen kannst. Ich melde mich gleich wieder.

lg Lilo

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich kann Dir jetzt schlecht meine Bücher schicken, ich würde Hypericum C30 nehmen. Gibt es in jeder Apotheke, da nimmst Du 5 Globuli, lässt sie langsam unter der Zunge zergehen, nicht nachnehmen!! Das ist kein Schmerzmittel, sondern ein Heilmittel. Da Dir anscheinend auch der Kiefer weh tut, ist das hier das richtige Mittel, kannst Du hier auch nachlesen

https://www.forum-naturheilkunde.de/hausapotheke/beschwerden/zahnschmerzen.html

Wer homöopathische Mittel nimmt, darf auf keinen Fall ätherische Öle verwenden,weil das die Wirkung aufhebt. Du solltest Dir direkt in der Apotheke, gibt es allerdings auch in Drogerien und anderen Geschäften, elmex homöopathieverträglich kaufen. Steht groß und breit drauf.

Ich hoffe sehr, es hilft. lg Lilo

Kommentar von LiselotteHerz ,

Ich bin immer sehr vorsichtig, wenn ich ein Mittel empfehle, das ist richtig, hier noch ein Link

http://www.apotheke-homoeopathie.de/mittel/hypericum#anwendung

Dass das auch bei anderen Verletzungen hilft, muss Dich nicht irritieren, Homöopathie wird so angewendet, ist nicht auf ein einziges Beschwerdebild reduziert.

Kommentar von Deichgoettin ,

wo vermutet Du den Sehnerv? im Mund? Steht das auch in deinen Homöopathiebüchern? Deine Kügelchen helfen gar nichts. da kannst Du auch bloß eine Kerze aufstellen

Antwort
von xssxis, 8

Ich z.B selbst hab auch öfter nach einer Füllung 1-2Tage schmerzen doch das legt sich wieder.

Falls es bei dir nicht der Fall ist,geh nochmal zum Zahnarzt.

Und das mit dem Muskelkater das kann auch sein

Viel Glück!

Antwort
von Natze15, 13

Es kann durchaus sein das es sowas wie muskelkater ist. Oder aber auch das es eine kleine Einblutung ins Gewebe gegeben hat. Das kann also durchaus sein das man solch schmerzen hat.

Antwort
von Deichgoettin, 11

Während der Anästhesie (sicherlich im Unterkiefer) ist  die Kanülenspitze auf eine Nervenfaser (Nervus alveolaris inferior) getroffen. Deshalb hast Du das  als einen blitzartigen Schmerz oder wie einen Elektroschock im Unterkiefer wahrgenommen. 
Das die Einstichsstelle schmerzt kommt recht häufig vor. Auch wenn dies lästig und unangenehm ist, ist es völlig harmlos.
Allerdings solltest Du wegen der Anästhesie keine derartigen schrecklichen Schmerzen haben.
Kannst Du nicht genau lokalisieren, wo der Schmerz ist?
Möglich ist, daß der Zahn selbst Probleme macht.

Es kann sein, daß ein Zahn nach einer neuen Füllung schmerzt. Zahnschmerzen in den ersten Tagen nach einer Füllung treten sogar relativ häufig auf.
Dafür kann es zwei Möglichkeiten geben.
Je größer und tiefer die Karies war, desto näher kommt die Füllung an den Zahnnerv, der dann leider manchmal in Mitleidenschaft gezogen wird. . Bei der Kariesentfernung mit den zahnärztlichen Bohrern kann dies zu mechanischen Irritationen in Form von Erschütterungen oder durch entstehende Hitze kommen.
Zweitens kann es möglich sein, daß die Füllung etwas zu hoch ist, auch dann reagiert der Zahn - wegen des "Frühkontaktes" - mit Schmerzen. Aber ich gehe davon aus, daß der ZA den Kontakt der Zähne heute morgen überprüft hat.
Ich persönlich glaube weniger an einen Muskelkater. Für eine einfache Füllung muß man nicht "stundenlang" den Mund geöffnet haben.
Besser ist es, Du läßt den Zahn noch einmal heute kontrollieren. Ggf. von einem anderen ZA.
Schlimmstenfalls muß eine Wurzelfüllung gemacht werden.

Antwort
von heinzheinrichs, 18

Muskattnuss und/oder Gewürznelke auf dem Backenzahn legen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten