Frage von Superwomaen, 36

Nach Yoga Rückenschmerzen?

Hallo, ich habe eine Zeit lang jeden Morgen Dehnübungen gemacht und Yogaübungen. Nach 3 tagen fingen bei mir Rückenschmerzen an. ich überdehne mich auch nicht bzw übertreibe es auch nicht und mache alle Übungen genau nach Anweisung, aber woran kann das liegen?

Antwort
von Yogamag, 21

Wie Araklaus bereits sagte: die Übungen im Yoga sind komplex und brauchen eine sorgfältige Anleitung.

Jeder Körper ist anders, und jeder Körper hat "Schwachstellen", die, wenn sie nicht erkannt und berücksichtigt werden, zu solchen Resultaten wie bei dir führen. So können zB zu tiefe Vorwärtsstreckungen bei ungeübter Bein- und Gesässmuskulatur deine Rückenschmerzen hervorgerufen haben. Der Körper kompensiert an einer anderen Stelle die Unbeweglichkeit der unteren Extremitäten, es entsteht Druck (zB auf die Wirbelsäule), manchmal sogar Zerrungen oder wenns ganz happig wird, kann auch mal eine Bandscheibe ruiniert werden...

Das Gleiche gilt für viele andere Asanas, wenn nur ein Video und der Ehrgeiz dich anleiten... wer sagt dir denn, dass die Anleitung korrekt ist? Wer schaut dich dabei an und sagt dir wo du "arbeiten" musst um stabil und gesund zu üben? Wer bremst dich, wenn du schief, krumm, kraftlos in einer Position hängst?

Ich will dir keine Angst machen, aber Yoga (damit meine ich hier die Körperübungen) ist kein Pilates oder Jazzdance.

Beim Praktizieren der Asanas passiert mehr, als nur Muskelgewebe zu bearbeiten. Eben durch die Aufmerksamkeit auf den Körper, das bewusste Wahrnehmen der Position/ Asana, die Ausdehnung der Konzentration bis in jeden Teil deines Körpers und das stete innere Reflektieren selbst der kleinsten Bewegung, ist Yoga.

Und das geht definitiv nicht, wenn du nach aussen auf einen Bildschirm schaust.

Ich finde es grenzt an Körperverletzung, wenn ich sehe, wie viele Yogis sich heutzutage nur mit dem Bildschirm diese Kunst aneignen wollen... und dann fragen sie hier, was sie bloss falsch gemacht haben!

Ein/e gute/r Lehrer/in ist die Grundvoraussetzung um auch zu Hause im Privaten gesund zu üben.

Antwort
von Araklaus, 22

Ist doch immer mein Reden: Yoga kann man nur bei einem Yogalehrer(in) lernen. Mit ner App oder Youtube kannst du jedenfalls mehr Schaden als Nutzen machen. Dafür ist Yoga zu komplex.

Antwort
von TRichter1956, 9

Die fehlende Anleitung wurde hier schon mehrfach als Grund genannt. Dem kann ich mich nur anschließen. Ich möchte hier noch ergänzen, dass auch eine Betonung von Dehnungsübungen problematisch ist, da dann Gelenke ihre Stabilität verlieren können, wenn nicht "ausgleichend" muskelstärkende Übungen gemacht werden. Für einen guten Übungsaufbau braucht es aber wieder einen Yogalehrer ...

Antwort
von CheckpointAliAG, 18

An den Anweisungen würde ich vermuten. YouTube-Tutorial?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community