Frage von Virenzia, 57

Nach wohnungsbesichtigung will der vermieter Fotos von den kindern haben. Ist das normal?

Hallo

Wir haben 5 kinder. Wollte er fotos als bestätigung? Ich hab nach einem netten telefonat blauäugig ihm fotos von meinen kindern geschickt.

Jetzt fühle ich mich schlecht und hab das gefühl einen riessen fehler gemacht zu haben.

Durch den fleischwolf müsst ihr mich nicht mehr ziehen, habe ich bereits selber gemacht.

Wie soll ich mich jetzt verhalten? Ignorieren? Melden? Oder alle ängste unbegründet?

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 22

Auf einen Seite kann ich zwar die bedenken  von Dir und den anderen Usern verstehen, auf der anderen Seite finde ich das übertrieben.

Er wollte sich bestimmt einen ersten Eindruck machen von den Kinder und braucht die Fotos als Entscheidungshilfe, denn die waren anscheinend nicht bei der Besichtigung.

Ich nehme an ein Mietvertrag wurde noch nicht unterschrieben. 

Sollte er unterschrieben werden, dann verlange die Fotos zurück bzw. die Löschung der Fotos; ebenso wenn kein Mietvertrag unterschrieben wird. 

Antwort
von Realisti, 29

Verlange die Fotos zurück oder deren Löschung und dann nimm eine andere Wohnung. Der Typ ist nicht knusper. Geh kein Risiko ein.

Antwort
von Monstrus87, 27

Okay, du hast dir selbst ja schon genug Vorwürfe gemacht. Aber jetzt ist ja noch nichts schlimmes passiert. Zieht dort einfach nicht hin. Das ist absolut nicht normal. Wahrscheinlich ist er irgendwie seltsam im Kopf. Ihr braucht eure Ablehnung der Wohnung nicht einmal begründen.

 Das ist keine Wohnung wert. Einfach anrufen und sagen, dass ihr was anderes gefunden habt. Du bedankst dich noch für die nette Besichtigung und tschüss.

Antwort
von Kathyli88, 37

Ja das war ein fehler, normal ist das nicht. Ziehe dort lieber nicht ein....wenn er im voraus fotos deiner kinder will, möchte er vielleicht kucken ob ihm eins davon gefällt???? Denk darüber nach. Du möchtest sicherlich nicht dass irgendwas mal passiert. Ich bin übrigens selbst mutter. 

Antwort
von intello99, 30

Nein, das ist nicht "normal".

Meine Mutter hatte zwar eine Einstellung, zum Problem "Kinderfotos", die viele Leute, als "extrem" eingestuft haben ... aber ich bin der Auffassung, dass sie Recht hatte: sie hat sogar "Klassenfotos", mit mir, streng verboten. Die hätte nie einem Fremden, auch nur ein Foto von mir gegeben.

Dem Vermieter hättest du die Fotos nicht geben sollen.

Aber du musst jetzt auch nicht in Selbstvorwürfen ersticken. Das war zwar etwas dämlich und unsinnig, aber davon geht die Welt nicht unter! Mit den Fotos kann der unverschämte Vermieter nicht viel anfangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community