Frage von randanana, 43

Nach wievielen Jahren und auf welche Art und Weise ging euer letzter Desktop-PC oder Laptop kaputt - ich frage, weil mir das noch NIE passiert ist?

Ich habe sehr viele Bekannte, deren Laptops oder auch PCs nach einer Weile kaputt gehen... (ich könnte mindestens 15 Leute aufzählen)... und ja, die gehen wirklich kaputt, die sagen das nicht nur so, um einen Grund für einen neuen Laptop/PC zu haben. Ich kaufe mir seit etwa 8 Jahren nur Billiglaptops (maximal 500 Euro) und vorher habe ich Desktop PCs verwendet und mir ging NIE einer davon kaputt....

daher die Fragen: 1. Wieviel Jahre nach dem Kauf ging euer Gerät kaputt 2. Was genau war das Problem?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bcords, Community-Experte für PC, 13

Acer Notebook - Defekt nach ca 12 Monaten an NVIDIA Grafikchip (Nvidia hatte um 2005 schlechte Grafikchips ausgeliefert) - Notebook wurde nach Reparatur verkauft.

MSI Notebook - Defekt nach ca 40 Monaten - Problem mit der internen Spannungsversorgung und Wärmeabfuhr - Lief instabil.

Lenovo Notebook - Defekt nach 13 Monaten (Gerät hatte 12 Monate Garantie weil ohne OS gekauft) - Problem mit der internen Spannungsversorgung.

Ansonsten einzelne Komponenten da ich selber baue:

Mainboard von Elitegroup - Defekt der Elkos der Spannungswandler nach ca. 15 Monaten.

Netzteil von LC-Power - Vorsorglich getauscht nach ca 60 Monaten interne Elkos sind jedoch am aufblähen gewesen.

Antwort
von Ifm001, 10

Laptops sind wegen der mobilen Nutzung natürlich einer höheren Belastung ausgesetzt (mechanisch und auch z. B. Temperaturunterschieden).

Bei einem PC ist es eher die Missachtung von Ressourcengrenzen. Ansonsten sind eigentlich nur Speichermedien und CMOS-Batterie "zeitlich begrenzt" nutzbar. Zudem unterliegt die Peripherie (Tastatur, Drucker, ...) einer spürbaren Abnutzung. Natürlich sollte man gelegentlich Staub mit gebotener Vorsicht entfernen. Auch hier liegt oft die Ursache von defekten. Wer hakt mit einem Haushalts-Staubsauger ran geht, muss sich nicht wundern.

Antwort
von triopasi, 16

Bei uns daheim ist bisher 1 Laptop japutt gegangen. Der war refurbished und hat ca 3-4 Jahre gehalten - dann ist der Grafikchip abgeschmiert. Aber der war auch nicht so teuer als ist das iO

Antwort
von chef32, 6

Hallo,
Habe einen 13 Jahre alten Dell Laptop. Ich arbeite damit täglich meist 10 Stunden und das Teil läuft oft Mal eben 48 Stunden am Stück. Der Akku hat letztes Jahr den Geist aufgegeben und das Netzteil hatte nen kabelbruch bei der ständigen Belastung. Beides auf eBay nachbestellt und alles läuft wieder. Mittlerweile hab ich aber die HDD durch ne SSD getauscht.

Antwort
von ERANO0DE, 21

Notebook noch keins ab und an Reinigen fertig. Und nie oft auf und zu klappen.

Fest PC man ein RAM und Lüfter halt das wars. Wenn man halbwechs gewissenhaft arbeitet und co halten alle PCs außer die 199€ Dinger. Mainboard sollten kondensatoren neben CPU geschützt sein das ist eine soll Bruchstelle.

Antwort
von bobtey, 8

Mein alter Laptop wurde ausgetauscht weil er zu lahm war; mein jetztiger Laptop hat nen bildschirmfehler tut aber noch (den hab ich aber auch schon 3 1/2 jahre; und bei meinem jetzigen gaming pc läuft alles super (ist auch erst ca. 2 Monate alt)

Expertenantwort
von HenrikHD, Community-Experte für PC, 8

Mir ist bis jetzt nur ein Laptop kaputtgegangen, war eine uralte Klapperkiste von HP, da ist die Grafikkarte durchgeschmort^^

Antwort
von cirius, 26

Meistens ist das Netzteil irgendwann kaputt. Aber das kann man leicht tauschen

Antwort
von HavenRein, 29

Ich benutze seit 9 Jahren den gleichen Laptop... funktioniert immer noch, obwohl er im Verglich zu meinem Office-PC echt lahm ist ;-)

Antwort
von 01AndiPlayz, 20

1. 2 Jahre

2. Prozessor am Arsch

Kommentar von randanana ,

Und wie kann der Prozessor einfach so kaputt gehen? Verschmort?

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Alles kann nun mal irgendwann kaputt gehen. Theoretisch auch am ersten Tag. Du hattest bis jetzt einfach Glück ^^

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Und nein, der ging einfach nicht mehr. Diagnose: Prozessor nix mehr gehe...

Kommentar von randanana ,

Diagnose: Prozessor nix mehr gehe ist wie wenn ein Arzt als Todesursache feststellt "Patient nix mehr gehe" ^^

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Nein. Wäre immerhin: Herz nix mehr gehe.

Kommentar von Ifm001 ,

Nein, das ist kein Glück. Abgesehen von Speichermedien und Peripherie hält so ein PC in der Regel zig Jahrzehnte. Wer natürlich den Prozessor überhitzt, muss sich nicht wundern, wenn das Teil schnell kaputt geht.

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Natürlich hat es viel mit Glück zu tun. Klar kommt viel auch davon, wie man das Zeug behandelt.

Kommentar von MrHansOberland ,

ne, glück ist das nicht, du hattest einfach pech!!!

Kommentar von 01AndiPlayz ,

Da Pech das Gegenteil von Glück ist kann man es natürlich auch so sagen. Wie du das formulierst spielt mir da keine Rolle...

Kommentar von Ifm001 ,

Was da von dem beiden zutrifft, hängt davon ab, was üblich ist.

Wenn eine lange Lebensdauer auf - sagen wir mal - 80% zutrifft, so ist ein früher Defekt (bei ansonsten vernünftiger Behandlung) Pech. Wenn nur 20% eine lange Lebensdauer haben, so hat man bei einem späten Defekt Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community