Frage von Igor8046, 35

Nach wievielen Jahren bekommt man Erfolg bei Poker?

Hallo Zusammen

Ich lerne seit 6 Monaten Poker (Bücher, Internett, Online). Nun will ich anfangen im Casino zu spielen. Aber nach welcher Zeit werde ich dort gewinn machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OnkelSchorsch, 14

Wen du im Casino spielen willst und bisher nur ab und zu mal Online-Poker gespielt hast, wirst du im Casino in Windeseile all dein Geld verlieren.

Denn Poker gegen echte Menschen ist völlig anders als im Netz oder gar "aus Büchern".

Mein Rat: suche dir ein paar Kollegen und spiele erst einmal einige Zeit lang mit denen, um ein Gefühl fürs Spielen gegen richtige Menschen zu bekommen. Aber auch dann wirst du wegen mangelnder Erfahrung im Casino erst nur verlieren.

Noch besser: spiele erst ein paar Jahre online. Beim Online-Poker siehst du extrem viele Hände und lernst sehr viel mehr über die Wahrscheinlichkeiten als beim Kasinospiel.

Antwort
von D2000, 20

Ich habe aktiv Poker gespielt viel gewonnen und viel verloren.

Du kannst der beste Spieler sein aber spätestens dann wen die Blinds hoch sind wird es zum reinen Glücksspiel.

Die 6er Tische sind am einfachsten da du eine höhere Wahrscheinlichkeit hast karten anzuspielen und den Gegner zu suggerieren das du getroffen hast.

Beim 10er Tisch hat meist immer einer getroffen und geht nicht raus.

Und wen du denkst es gibt eine Wahrscheinlichkeit , vergess es.

Immer auf schwarz gesetzt und bei Verlust verdoppelt auf schwarz, verloren und 4 fach und so weiter.

Ende vom Lied 3150 € gewonnen und dann kam 18 mal hintereinander rot.

Alles verloren.

Du kommst in die Lage nur noch für den Kick zu spielen.

Das Gehirn ist wie auf Droge.

Antwort
von Ninawendt0815, 8

Auf Dauer gewinnt immer die Bank, dass trifft leider auch beim Poker zu.

den der Rake der Bank + Trinkgeld sollte man nie unterschätzen.

Erfolgreiche Spieler die im TV gezeigt werden verlieren zum teil auch unsummen, nur diese Verluste werden zum teil durch Werbeverträge aufgefangen oder halt durch ein gewissen Finazielles Polster, denn wie bei jeden Glücksspiel , gibt es immer eine Vaganz>, wo sich alle Spiele bewegen. manchmal hat man mal etwas mehr Kartenglück und manchmal halt großes pech, wenn auf dem River die falsche Karte für einen oder die richtige für den Mitspieler kommt.

Online Poker is was komplett anderes als Cash Game, dass ist das Spiel mit dem Feuer, deswegen lass lieber die Finger davon

Antwort
von Battlemay, 22

Mit Glück und Geschick sofort... 
Auch wenn ich nicht verstehe, warum man 6 Monate lang Poker lernen kann. 

Kommentar von Igor8046 ,

Das ist weil ich erst in 2 Wochen 18 werde :)

Antwort
von daCypher, 23

Das kommt drauf an, wie geschickt du bist. Es gibt manche, die ihr ganzes Leben lang keinen Gewinn machen und es gibt manche, die dreimal spielen und danach ständig gewinnen.

Antwort
von D2000, 13

Wir Leben in einer Zeit in der Manipulation das ganze ausmacht.

Wenn ich ein Casino leite habe ich auch Gewinner die ich am besten vermarkte.

Damit Leute denken das sie auch ein Gewinner sein können.

Wie hoch die Gewinnchancen sind ,entscheide ich.

Du weist schon das Poker etc. spielen um Geld in Deutschland verboten ist .

Deswegen ist die Werbung im TV auch immer nur für Kostenlose Angebote

Wie willst du deinen Betrag rechtlich einfordern.

Die mit denen ich am wenigsten Probleme hatten waren pokerstars.eu.

Am wenigsten Probleme, sagt alles

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Pokern um Geld ist in Casinos erlaubt.

Kommentar von D2000 ,

Die staatlichen Casinos haben natürlich eine Erlaubnis nach § 284 I StGB und für sie stellt sich der Frage nach der Strafbarkeit logischerweise nicht.

Poker kann in Deutschland den Straftatbestand des unerlaubten Glücksspiels §§ 284, 285 StGB erfüllen, als Pokerspieler bekommt man es möglicherweise mit Polizei, Staatsanwaltschaft oder dem Gericht zu tun.

Die Frage, ob Poker ein Glücksspiel im Sinne des Gesetzes ist, erregt seit Jahrzehnten die Gemüter und es gibt unzählige Abhandlungen über das Thema. Es reicht aber zu wissen, dass die deutsche Rechtsprechung Poker als Glücksspiel einordnet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community