Frage von Virtualhelfer 03.05.2010

Nach wievielen Abmahnungen wird man entlassen?

  • Antwort von teuto47 03.05.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nach der 3. bist du reif zum Abflug.

  • Antwort von suesse1983 03.05.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    der arbeitgeber ist nicht gezwungen dir eine abmahnung zu erteilen er kann wenn er das möchte ohne eine vorigeabmahnung zu kündigen die meisten machen es allerdings so das sie drei abmahnungen geben und dann kündigen es kommt allerding auch darauf an was du angestellt hast

  • Antwort von amdros 03.05.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du kannst schon nach einer Abmahnung entlassen werden, wenn Du Dir wegen der gleichen Sache nochmal etwas zu schulden kommen läßt, dann gibt es die fristlose Kündigung

  • Antwort von Klosett 01.11.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In der Regel zwei Abmahnungen und dann kommt die Kündigung. Abmahnungen müssen aber auf Antrag zwei Jahre nach der Ausstellung gelöscht werde.

  • Antwort von WMBSLG 18.08.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Man muss 2 Abmahnungen für dasselbe Fehlverhalten bekommen, damit die Kündigung ausgesprochen werden kann.

    Allerdings muss das schon ordentlich begründet und vorallem auch berechtigt sein. Das wissen Anwälte oder Gewerkschafter, die dafür u.a. auch da sind.

    Weitere Punkte müssen berücksichtigt werden wie Alter, Betriebszugehörigkeit usw.. Gekündigt werden kann zwar immer, es geht im Endeffekt dann nur noch um die Höhe der ev. Abfindung.

    Keiner ist Unkündbar - jeder ist zu ersetzen!

    Das Kündigungsschutzgesetz ist löchrig wie Schweizer Käse!

  • Antwort von toedti2000 03.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Je nach der Schwere der Verfehlung, kann auch ohne eine Abmahnung die verhaltensbedingte Kündigung erfolgen. Im Regelfall sagt man jedoch, dass zwei Abmahnungen zum gleichen Thema erfolgen sollten und bei der dritten Verfehlung zum gleichen Thema erfolgt dann die verhaltensbedingte Kündigung. Dem Mitarbeiter soll auf jeden Fall sein Fehlverhalten detailliert aufgezeigt werden und ihm sollen auch die Folgen von weiteren Verfehlungen aufgezeigt werden.

  • Antwort von wernilein 03.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    nach der Ersten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!