Nach wieviel tagen über dem stichtag wird die Geburt eingeleitet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten


Bei einer Geburtseinleitung wird zunächst die individuelle Risikosituation berücksichtigt (z.B. Adipositas, Alter, Nikotinabusus), die gegebenenfalls ein anderes Vorgehen rechtfertigt.

Bei einer risikoarme Schwangerschaft mit gesichertem Termin ist ab 41+0 SSW eine Geburtseinleitung anzubieten und spätestens ab 41+3 SSW zu empfehlen.

Ab 42+0 SSW ist eine Einleitung oder Beendigung der Schwangerschaft per Kaiserschnitt auch ohne das Vorliegen anderer Risikofaktoren indiziert.

Alles Gute für dich!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt nicht auf die  Tage an, sondern hängt davon ab, wie es dem Kind geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolkendieb
01.10.2016, 19:13

okay danke. das wusste ich nicht^^

0
Kommentar von isebise50
02.10.2016, 19:13

Das gilt bis ET+6 (und selbst das halten leider sowohl Einweiser als auch geburtshilfliche Abteilungen und selbst ungeduldige Schwangere nicht immer ein).

Ab 7 Tage über gesichertem Termin raten die Leitlinien der DGGG, eine Einleitung anzubieten und ab 10 Tage drüber zu empfehlen.

0

Dafür gibt es keinen feststehenden Zeitpunkt. So lange es dem Baby gut geht, passiert erst einmal gar nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolkendieb
01.10.2016, 19:12

okay danke. Das wusste ich nicht :)

0
Kommentar von isebise50
02.10.2016, 19:12

Das gilt bis ET+6 (und selbst das halten leider sowohl Einweiser als auch geburtshilfliche Abteilungen und selbst ungeduldige Schwangere nicht immer ein).

Ab 7 Tage über gesichertem Termin raten die Leitlinien der DGGG, eine Einleitung anzubieten und ab 10 Tage drüber zu empfehlen.  

0

Solange es dem Kind gut geht, wird nichts eingeleitet.

Bei mir war das Kind für den 12. ausgerechnet, gekommen ist es dann ganz normal am 19.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
02.10.2016, 19:14

Das gilt bis ET+6 (und selbst das halten leider sowohl Einweiser als auch geburtshilfliche Abteilungen und selbst ungeduldige Schwangere nicht immer ein).

Ab 7 Tage über gesichertem Termin raten die Leitlinien der DGGG, eine Einleitung anzubieten und ab 10 Tage drüber zu empfehlen.

0