Frage von Zwecke1902, 41

nach wieviel jahren erlischt der erbteilsanspruch?

Wenn jemand erbt und sich nicht um dieses Erbe kümmert, wann erlischt der Erbteilsanspruch.

Antwort
von berlina76, 29

Ich glaube 3-6 Wochen nachdem man vom Tod des Erblassers erfahren hat. 

D.h. Wenn du erst 3 Jahre später vom Tod des Erblassers erfährst mußt du schnell handeln und dein Erbe einfordern.

Keine Ahnung ob es eine Verjährungsfrist gibt. Wenn man z.b. erst 10 oder 20 Jahre später vom Tod des Erblassers erfährt.

Antwort
von Dea2010, 26

Im Erbrecht existieren, ebenso wie in den meisten anderen juristischen Teilbereichen auch, gewisse Fristen, die es einzuhalten gilt. Macht man seine Ansprüche nicht innerhalb des entsprechenden Zeitraums geltend, verfallen diese, sodass man trotz Erbenstellung leer ausgeht.

Grundsätzlich verfallen erbrechtliche Ansprüche nach drei Jahren, sodass laut des Gesetzes zur Änderung des Erb- und Verjährungsrechts vom 24. September 2009 nur noch die in § 197 Nr. 1 BGB aufgeführten Fälle diesbezüglich Ausnahmen bilden.

Antwort
von imager761, 22

Das kommt darauf an: Hat jemand nach dem Erbfall mündlich seinen Verzicht erklärt "Mutti, ich will Papas Geld nicht, das soll dir gehören!"? Dann sofort. Handelt es sich um einen Pflichtteil? 3 Jahre nach Kenntnis des Erbfalls. Erbansprüche nach 30 Jahren, § 197 I 2 BGB.

G imager761


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten