Frage von Tomekwillmadeit, 105

Nach Werkstattbesuch Lenkrad schief?

Hallo Community,

Nachdem ich gestern TÜV gemacht habe und mein Auto vom Hof gehollt habe, hab ich gemerkt, dass das Lenkrad um ca. 45 nach links geneigt ist.

Hab dann umgedreht und es anschauen lassen. Der Kollege hat dann sein Auslesungsgerät angestöpselt, konnte aber nix feststellen. Er meinte, ich sollte mal ein paar Km fahren dann würde es sich vielleicht selber wieder kalibrieren. Oder aber die Batterie mal abhängen und wieder dran machen.

Beides habe ich gemacht.

Nachdem ich die Batterie abgehängt hab, habe ich das Lenkrad grade gestellt und dann wieder Batterie angeschlossen. Klar kam jetzt fehlermeldung "Aktivlenkung"

also gut, Lenkrad rechts und links bis auf Anschlag und dann Zündung an. Das Lenkrad hat sich in die ursprüngliche Position bewegt, also in die 45 grad schräge. Die Meldung war verschwunden.

Was kann da kaputt sein?

( BMW e60 Bj 2004)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von nurlinkehaende, 75

Frag mal bei http://www.motor-talk.de

Kommentar von Rockuser ,

Wenn doch bitte hier. :)

http://www.autofrage.net/

Antwort
von Fragenking, 41

Ich würde mich mal an echte Experten wenden. Meld dich bei e60-forum.de an und schau da nach einer passenden Antwort. Die User dort kennen sich doch meistens ein wenig besser aus als die User hier;)

Aber wahrscheinlich musst du die Lenkung neu Initialisieren.

Noch ein Kleiner Geheimtipp:

Lenkung in die Mitte,

Motor starten,

Lenkung 2x nach links und recht auf Anschlag

vielleicht hilft es, aber wichtig bis auf Endanschlag einlenken.

Unterscheidet sich ein wenig von deiner Variante.

Antwort
von wikinger66, 32

Deine frage ist von Interesse, aber hier kann Dir kaum einer mit Fendiagnose helfen! Tipp: Fahre auf dem Kürzesten Weg in eine BMW Werkstatt und nimm das Auto erst wieder mit, wenn alles ok ist! Das liest sich ja lebensgefährlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten