Frage von Franz577, 50

Nach welchen Kriterien werden bei der Caritas die Möbel ausgewählt?

Vor einiger Zeit hab ich mir ein neues Schlafzimmer gekauft und wollte das alte, das noch in einem relativ guten Zustand war, der Caritas schenken. Die betreiben ja so ein Sozialkaufhaus, wo man günstig gebrauchte Möbel kaufen kann.

Als sie dann kamen, um die Möbel abzubauen und mitzunehmen, wurde mir gesagt, daß sie solche Möbel leider nicht nehmen würden, weil der Korpus lackiert sei. Ich war erst mal sprachlos, weil ich mir nicht erwartet habe, daß man bei geschenkten Möbeln auch noch wählerisch sein würde, zumal vielleicht so mancher noch froh darüber gewesen wäre. Aber so wanderte eben alles in den Sperrmüll.

Als ich mich dann kürzlich selbst mal in dem Caritas-Laden umgeschaut habe (weil da auch manchmal ganz nette Sachen dabei sind, die nicht nur ärmeren Leuten gefallen), war ich ziemlich schockiert über das, was dort teilweise ernsthaft zum Verkauf angeboten wurde.

Versiffte und durchgelegene Matratzen zum Beispiel oder eine total schmuddelige und abgewetzte Eckbank mit Stoffbezug oder ebensolche Stühle etc.

Wer bitte kauft denn sowas, der nicht komplett am Hungertuch nagt?

Sowas meint man also, bestimmten Leuten noch verkaufen zu können, aber gut erhaltene Schlafzimmermöbel nicht, nur weil sie lackiert sind!

Also da versteh ich echt die Welt nicht mehr!

Wer kann mir das erklären?

Antwort
von Joergi666, 33

das ist natürlich bescheuert- dennoch hat natürlich jedes einzelne Sozialkaufhaus seine eigenen Auswahlkriterien und man kann ganz sicherlich nicht behaupten, dass alle hier so entschieden hätten- wohl eher im Gegenteil.

Antwort
von Strolchi2014, 32

Das verstehe ich auch immer nicht. Frag doch mal direkt bei der Caritas, wonach sie dabei gehen.

Kommentar von Franz577 ,

Ja, das werde ich auch machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community