Nach welchem Studium braucht man kaum Berufserfahrung und hat es danach sofort drauf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am ehesten nach einem dualen Studium.

Nach einem normalen Studium mit v.a. theoretischer Ausbildung hast du zwar vielleicht (nicht zwingend) eine Menge Wissen, aber recht wenig Ahnung davon, wie du es anwenden kannst. Etwas besser sieht es aus, wenn du es schaffst, viele Praktika in dein Studium einzubauen und vielleicht schon während des Studiums im Fach zu arbeiten.

Damit HAST du dann aber auch schon ein Stück der benötigten Berufserfahrung. Ganz ohne geht es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat zwar "viel drauf", wenn man ein Studium erfolgreich absolviert hat,
aber im Job ist man "frisch von der Uni" erst mal ziemlich ahnungslos und muss von den erfahrenen Kollegen eingearbeitet werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach keinem, ein Studium ist keine Berufsausbildung. D.h. den eigentlichen Beruf erlernt man erst nach dem Studium (bspw. als Referendar, Assistent, Trainee, usw).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In keinem.

Mit einigen wirst du zwar direkt eingestellt, also ohne formelle Trainee oder Referendar Zeit, aber da gibts dann Training on the Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Studium muss erst noch erfunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem Studium fängt die eigentliche Ausbildung an. Und diese Ausbildung mußt Du erst mal durchlaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung