Frage von deliaalex, 138

Nach Wasserschaden durch Nachbarn will jetzt der Eigentümer uns Kündigen,was können wir tun?

Hallo, Unser Schlafzimmer wurde durch unseren Nachbarn am 20.09.2016 überschwemmt,wir haben sofort den Vermieter kontaktiert. Er reagierte lange nicht... Wir hatten eigentlich nur Kontakt mit der Hausverwaltung und mit den Nachbarn,jetzt ist es endlich so weit das es zur Reparatur kommt und wir haben uns gefreut der Sachverständiger der von der Versicherung da war sagte uns ob wir selber reparieren wollen oder er eine Firma beauftragen soll. Ich sagte Ihn das wir Mieter sind und den Eigentümer fragen müssten,ich habe Ihn lächelnd natürlich sofort angeschrieben. Doch das lächeln ist mir schnell vergangen den er Antwortete er mir mit "das Geht uns nichts an,Ihr bekommt die Kündigung" Er müsste Verkaufen,das ist sein Kündigungs Grund!!! Ich hatte Ihn am Anfang des Wasserschadens nach eine Milderung wegen den Umständen gefragt und da kam schon die Antwort "schau dir deine Wohnung an und dann die der anderen du bisst eigentlich gut bedient, keine Milderung" . Ich weiß das wir recht drauf haben,hatte aber Angst das wenn ich zu aufdringlich bin er uns kündigt... Was können wir machen...welche rechte oder Ansprüche können wir stellen...darf er das? Wir haben den schaden seit 20.09.16 und es ist kein Ende im Sicht hatten für drei Wochen 3Trocknugsgeräte im betrieb und jetzt die kündigung, ich Danke euch sehr für jede Antwort und Hilfe wissen echt nicht weiter Kann ein Mieter Verein Helfen oder lieber Direkt Anwalt? Vielen Dank

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stefan1531, 64

Ihr seid echt unbedarft - wendet Euch umgehend an den Mieterverein. Die Mitgliedschaft kostet im ersten Jahr meist 90 EUR (danach günstiger) und Ihr habt sofort Anspruch auf anwaltliche Unterstützung.

Der Sachverhalt ist komplex, aber:

  1. habt Ihr Anspruch auf eine Mietminderung. Um die bittet man nicht, sondern man nimmt sie vor.
  2. gibt es keine rechtliche Grundlage, daß der Vermieter Euch kündigt. Selbst, wenn er die Wohnung verkauft - denn "Mieter werden mitgekauft"
  3. solltet Ihr an die Trocknungsgeräte unbedingt Zwischenzähler anschließen lassen. Für den Stromverbrauch muss der Vermieter bzw. dessen Versicherung aufkommen. So ein Gerät hat gerne mal 1000 Watt, 3 Geräte 24 Stunden lang: das wird richtig teuer!
Kommentar von deliaalex ,

Vielen Dank,werden uns Morgen bei einen Mieterverein anmelden

Kommentar von bwhoch2 ,

Zu 1.: Vermutlich wird das sowieso alles über die Wohngebäudeversicherung reguliert. Mietausfälle erstattet diese Versicherung den betroffenen Eigentümern. Durch Mietminderung hat Euer Vermieter also keinen Schaden.

Zu2 .: Ignoriert die Kündigung einfach.

Zu 3.: An den Trocknungsgeräten, sofern sie von Profis stammen, sind sowieso Zähler dran. Der Stromverbrauch muss dementsprechend auch von der Trockungsfirma oder von der Hausverwaltung festgehalten worden sein. Redet hierüber mal mit der Hausverwaltung.

Kommentar von deliaalex ,

Da waren Zähler dran und ich bekomme eine Bestätigung von der Verwaltung samt Zählerstand und Verbrauch der Geräte,aber wie lange kann so was dauern bis das Zimmer renoviert wird und um wie viel darf ich eigentlich mildern (nur Schlafzimmer)

Kommentar von stefan1531 ,

wie lange kann so was dauern bis das Zimmer renoviert wird

zunächst muss alles trocken sein. Wann das ist, entscheidet das beauftragte Unternehmen.

um wie viel darf ich eigentlich mildern

auch hierüber wirst Du beim Mieterverein beraten.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 33

Doch das lächeln ist mir schnell vergangen den er Antwortete er mir mit "das Geht uns nichts an,Ihr bekommt die Kündigung" Er müsste Verkaufen,das ist sein Kündigungs Grund!!!

Das Lächeln wird dem Vermieter vergehen, denn die Kündigung ist unwirksam.

Der beabsichtigte Verkauf rechtfertigt keine Kündigung.


Ihr müsst ihm das auch nicht auf die Nase binden sondern einfach nicht ausziehen.

Ich hatte Ihn am Anfang des Wasserschadens nach eine Milderung wegen den Umständen gefragt und da kam schon die Antwort "schau dir deine Wohnung an und dann die der anderen du bisst eigentlich gut bedient, keine Milderung" . Ich weiß das wir recht drauf haben,hatte aber Angst das wenn ich zu aufdringlich bin er uns kündigt..

Man fragt den Vermieter nicht sondern wenn es Mängel gibt darf man nach vorheriger Kenntnissetzung der Mängel an den Vermieter die Miete angemessen mindern.

Kann ein Mieter Verein Helfen oder lieber Direkt Anwalt?

Wenn Du Forderungen stellen willst, dann Anwalt. 

Kommentar von deliaalex ,

Kann ich Forderungen stellen und wen ja welche? Danke im voraus

Kommentar von johnnymcmuff ,

Wenn noch Mängel bestehen, darf die Miete angemessen gemindert werden solange der Mangel besteht.

Die Höhe einer Mietminderung sollte ein Fachmann festlegen.

Ist der Vermieter nicht erreichbar oder nicht rechtzeitig erreichbar, etwa, wenn er gerade in Urlaub ist und be- oder entsteht ein Mangel, dessen Behebung zur Abwendung einer Gefahr für den Mieter oder die Mietsache nicht aufgeschoben werden kann, kann der Mieter ebenfalls entsprechende Maßnahmen veranlassen und vom Vermieter Aufwendungsersatz verlangen.

Antwort
von TrudiMeier, 56

Er müsste Verkaufen,das ist sein Kündigungs Grund!!!

So´n Quark. Der Verkauf des Hauses ist kein Kündigungsgrund. Wenn er verkauft, verkauft er euch mit. Der Käufer hat dann allerdings die Möglichkeit wegen Eigenbedarfs zu kündigen.

Nach einer Mietminderung fragt man nicht den Vermieter. Man teilt dem Vermieter schriftlich den Mangel mit, fordert Abhilfe und teilt ihm mit,dass man die Miete kürzen wird. (Über die Höhe der Mietminderung sollte man sich aber fachkundig beraten lassen, man kann viel falsch machen.)

Antwort
von berlina76, 55

Auch wenn er Verkauft kann er euch nicht Kündigen.

Verkauf bricht nicht Miete.

Kündigungsgründe sind Eigenbedarf oder Mietrückstände. Andere Kündigungsgründe seitens des Vermieters gibt es fast nicht. 

Er ist verpflichtet den Schaden zu beseitigen. Wendet euch an den Mieterbund und besprecht das weitere Vorgehen mit denen.

Kommentar von bwhoch2 ,

Er ist verpflichtet den Schaden zu beseitigen.

Da ist doch schon die Hausverwaltung dran, die das ganze bestimmt über eine Versicherung abwickelt. Also informiert die Hausverwaltung über die Reaktion Eures Vermieters und bittet darum, dass die Schäden behoben werden. Ihr werdet selbst nichts machen.

Antwort
von MancheAntwort, 47

Wenn die schriftliche Kündigung ins Haus flattert, solltet ihr sofort einen

Anwalt aufsuchen ! Denn der Vermieter hat KEIN Recht, euch zu kündigen !

(auch nicht, wenn er verkaufen will)

ABER.... Ihr habt das Recht, dass der Schaden schnellstmöglich behoben

wird ! Diese Forderung müsst ihr vom Vermieter schriftlich fordern und auch

gleichzeitig ankündigen, dass bis zur Beseitigung der Mängel die KALTMIETE

um ?? % gekürzt wird !

Kommentar von MancheAntwort ,

übrigens... ich bin selbst Vermieter und weiß, wovon ich spreche !

Kommentar von deliaalex ,

Vielen Dank

Kommentar von johnnymcmuff ,

übrigens... ich bin selbst Vermieter und weiß, wovon ich spreche !

Ich bin auch Vermieter und schreibe Dir:

Da  weißt Du falsch.

Diese Forderung müsst ihr vom Vermieter schriftlich fordern und auchgleichzeitig ankündigen, dass bis zur Beseitigung der Mängel die KALTMIETE um ?? % gekürzt wird !

Nicht die Kaltmiete sondern die Warmmiete darf man ab Kenntnissetzung der Mängel an den vermieter kürzen.

Kommentar von deliaalex ,

Danke für die info

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten