Frage von Corinna2702, 30

Nach was sollte man gehen?

Sollte man sich bei den Tabletten nach dem eigenen Körpergefühl oder nach den Blutwerten richten?

Antwort
von HeikeElchlep1, 15

Nach den Blutwerten, deshalb wird ja Blut abgenommen und der Schilddrüsenwert bestimmt und daraufhin die Dosis festgelegt in Zusammenhang mit deinem Alter, Körpergröße und Gewicht, das weiß ja dein Arzt hoffentlich alles.
Und bitte beim nächsten mal, wenn du eine Frage stellst, in der Frage oder der Erklärung dazu schreiben, um welche Tabletten es geht. Man erkennt es nur an den Tags, wo das Thema einsortiert ist.

Kommentar von Corinna2702 ,

Entschuldigung bin noch nicht geübt, bin neu hier😁
Schau mal das habe ich schon bei einer anderen Dame geschrieben und das ist mein Problem😔

...also ich war auf 125 eingestellt, habe vor zwei Tagen mein Blut testen lassen, meine Werte sind leicht drüber, also meinte der Arzt ich soll auf 100 reduzieren. Und jetzt kommt das große ABER...ich hab über lange Zeit täglich Kopfschmerzen gehabt, war immer müde und meine Konzentration war gleich null, habe dann von den 125 eine halbe mehr genommen und seitdem ging es mir mega gut, hatte auch keine Anzeichen für eine Überfunktion. Ich weiß grad echt nicht was ich machen soll😖

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Aber da bist du ja mit 1,5 deutlich mehr als 100 und 125, das kann auf Dauer gefährlich werden, daß du in eine Überfunktion kommst. Bist du beim Hausarzt oder Schilddrüsen Arzt?

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Schau mal bei ganzimmun, ob du in der Nähe einen Therapeuten hast, und dann mal das Mineralstoffprofil und Vitamin D untersuchen lassen übers Blut, Vitamine und Mineralien spielen auch eine große Rolle, gerade auch Selen und Zink und Vitamin D und Calcium bei der Schilddrüse.

Kommentar von Corinna2702 ,

Ich bin bei meinem Hausarzt.
Meine Vitamine und Mineralien passen..ich denke du hast Recht, ich sollte mal zum Spezialisten gehen. Ich danke dir😊

Kommentar von HeikeElchlep1 ,

Wer hat die Vitamine und Mineralien kontrolliert? Ich mach tagtäglich die Untersuchung und es ist erschreckend, wie leer die Patienten sind, leider wird das von der Schulmedizin nicht untersucht und aussen vor gelassen.

Antwort
von malour, 26

Nachdem was der Arzt verordnet hat und nach den Werten. Sollte etwas nicht hinhauen, mit dem Arzt die Dosierung neu besprechen.


Kommentar von Corinna2702 ,

Normal würde ich das auch sagen, aber vielleicht hast du so etwas schon mal mitbekommen...also ich war auf 125 eingestellt, habe vor zwei Tagen mein Blut testen lassen, meine Werte sind leicht drüber, also meinte der Arzt ich soll auf 100 reduzieren. Und jetzt kommt das große ABER...ich hab über lange Zeit täglich Kopfschmerzen gehabt, war immer müde und meine Konzentration war gleich null, habe dann von den 125 eine halbe mehr genommen und seitdem ging es mir mega gut, hatte auch keine Anzeichen für eine Überfunktion. Ich weiß grad echt nicht was ich machen soll😖

Kommentar von malour ,

Wenn aber schon die Werte leicht drüber sind und der Arzt rät zu reduzieren, damit sich der Wert stabilisiert oder nicht schlechter wird,erhöhst du um eine halbe mehr, also gerade das Gegenteil von dem was der Arzt sagt. Nun du hast damit kurzfristig erreicht das es dir besser geht, nur deine Werte werden dabei nicht besser im Gegenteil und ich nehme mal an es handelt sich um die Leberwerte? Damit tust du dir auf lange Sicht gesehn keinen Gefallen. Du solltest das wirklich nicht auf eigene Faust tun.

Antwort
von DeniiisFB, 30

Blutwerten denk ich mal 🙄

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten