Frage von Feierbestie, 144

Nach Volker Becks Entlarvung als Meth-Head: Sollte man "die Grünen" dennoch wählen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben?

Ich finde es beängstigend, dass Drogen konsumierende Politiker, Dauergäste in Polittalkshows sind.

"Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich." - Volker Beck

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paedophilie-debatte-um-gruene-volker-b...

"Die Grünen" ( so wie sie jetzt sind) wird es in 10-15 Jahren zwar sowieso nicht mehr geben, dennoch hätte ich dazu gerne Eure Meinung.

Antwort
von ettchen, 68

Ich finde es wesentlich beängstigender, wenn Leute über Dinge reden, die sie offensichtlich nicht verstanden haben.

"Entkrimininalisierung von Pädosexualität" etwa. Dein Zitat geht weiter: " ... nicht zuletzt weil sie im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen aufrechterhalten wird." Das Zitat stammt aus dem jahr 1988, ist also schon mal veraltet. Weiterhin ging es Beck dabei darum, dass ein Mensch nichts für seine sexuellen Wünsche könne, dass also eine sexuelle Neigung bzw sexuelle Fantasievorstellungen alleine nicht strafbar sein können, erst die reale Umsetzung sei strafbar.

Übrigens stören "Drogen konsumierende Politiker in Talkshows" mich wesentlich weniger als "Drogen oder Alkohol konsumierende Politiker im Bundestag und in den Ausschüssen".

Kommentar von surfenohneende ,

"Entkrimininalisierung von Pädosexualität" etwa. Dein Zitat geht weiter: " ... nicht zuletzt weil sie im Widerspruch zu rechtsstaatlichen Grundsätzen aufrechterhalten wird." Das Zitat stammt aus dem jahr 1988, ist also schon mal veraltet. Weiterhin ging es Beck dabei darum, dass ein Mensch nichts für seine sexuellen Wünsche könne, dass also eine sexuelle Neigung bzw sexuelle Fantasievorstellungen alleine nicht strafbar sein können, erst die reale Umsetzung sei strafbar.

Korrekt

Kommentar von surfenohneende ,

Edit:

Übrigens stören "Drogen konsumierende Politiker in
Talkshows" mich wesentlich weniger als "Drogen oder Alkohol
konsumierende Politiker im Bundestag und in den Ausschüssen".

Sehe Ich auch so

https://www.youtube.com/watch?v=siw-MAiKVtA

http://www.bei-abriss-aufstand.de/2011/08/31/spd-fraktionsvorsitzender-schmiedel...

http://www.welt.de/politik/deutschland/article136460647/Edathy-und-starker-Alkoh...

Antwort
von xo0ox, 11

Danke für diese Aussage!

Drogen konsumierende Politiker

Du weisst aber schon das Drogen ein sehr weitläufiger Begriff ist und vermutlich so ziemlich jeder Politiker und auch so gut wie jeder Mensch Drogen konsumiert?

legale Drogen:

  • Alkohol (bzw. Ethanol)
  • Zigaretten (bzw. Nikotin)
  • Kaffee/Energy Drinks/Coca Cola (bzw. Koffein/Zucker)
  • div. rezeptfreie Medikamente

legale Rezeptpflichtige Drogen:

Dazu zählen die ganzen Rezeptpflichtigen Medikamente wie z.B. Hustensaft mit Codein.

illegale Drogen:

  • Cannabis (zu unrecht (persönliche Meinung))
  • Meth (das du meinst)
  • Kokain
  • Heroin
  • LSD
  • XTC
  • usw.
Antwort
von seife23, 28

Ja kann man!

Du willst gar nicht wissen, welche Politiker sich alle Zeug reinziehen und wenns nur die Lieblingsdroge der CDU, Alkohol ist. 

Vor Herrn Beck gab es immerhin schon ähnliche Vorfälle diesbezüglich bei anderen Parteien. Nur weil er Stimulanzien konsumiert, muss er ja auch nicht automatisch ein total verantwortungsloser, asozialer Nichtsnutz sein. Ich finde es hauptsächlich schade, dass er auch aus der eigenen Partei kaum Rückhalt bei seinen Problemen erhält. Gerade wenn man eine tolerante Drogenpolitik anstrebt, sollte man diesen Menschen nicht verurteilen.

In Führungspositionen ist so ein Konsum mittlerweile unabstreitbarer Alltag und man sollte nicht so ein Drama darum machen. Wer die Grünen wählt, weiß immerhin worauf er sich einlässt und dann dürfte so ein Einzelfall die geringste Abschreckung darstellen. :D

Antwort
von Interesierter, 50

Du solltest von der Personalie Beck nicht auf die Partei als Ganzes schliessen. Dieser Gedankengang greift eindeutig zu kurz. 

Ich habe trotzdem so meine Probleme mit den Grünen. Es gibt sehr vernünftige Grüne, die absolut wählbar sind. Dazu gehören z.B. der Ministerpräsident von BaWü Winfried Kretschmann oder der Tübinger OB Boris Palmer. Das sind Grünen-Politiker, die wirklich Politik machen und sie machen es gut. 

Mit anderen Grünen, vorneweg einer Claudia Roth, einem Anton Hofreiter oder einem Cem Özdemir habe ich massivste Probleme. Diese Politiker haben nie etwas zustande gebracht, sie haben nie Verantwortung getragen und meinen, sie müssten Leute wie Kretschmann oder Palmer mit ihren verbotsgeilen sozio-ökologischen Wahnvorstellungen, die jenseits jeder Realität liegen, maßregeln.

Auf Landesebene in BaWü stehen die Grünen mit beiden Beinen auf dem Boden. Auf Bundesebene sind die Grünen ein chaotischer Haufen ohne Verstand und Plan.

Antwort
von voayager, 39

Ich halte es nicht für sonderlich bedeutsam, ob Volker Beck nun eine Droge einnahm oder nicht, schließlich hat er ggf. dann selbst ein Problem, nicht jedoch die Gesellschaft. Diese ganze Saubermanns-Ideologie lenkt doch nur vom Wesentlichen ab, nämlich wie die Grünen zu Krieg und Sozialem stehen. Und genau da ist derHund begraben. sie sind Kriegstreiber und Befürworter des Sozialabbaus. Dagegen ist Drogenkonsum Pupsera, mehr nicht.

Antwort
von Trip96, 4

Ich hätte bei den Grünen immer ein schlechtes Gewissen ;)

Antwort
von michi57319, 52

Vielleicht sind der Beck und der Edathy beste Freunde?

Wenn Beck mit Drogen erwischt wurde, hat es ein Nachspiel für ihn.

Daraus jedoch zu schließen, die ganze Partei sei marode, ist typisch deutsch.

Die Ausländer, Die Grünen, Die Unternehmer, Die Politiker.

Abgesehen davon hält sich der Özdemir doch wacker, auch wenn er verbotene Pflanzen auf dem Balkon hatte ^^

Kommentar von surfenohneende ,

Abgesehen davon hält sich der Özdemir doch wacker, auch wenn er verbotene Pflanzen auf dem Balkon hatte ^^

Özdemir ist als Mensch schlecht & machtgierig

Kommentar von Maxieu ,

"als Mensch schlecht"

Wie kann man nur solche Pauschalurteile fällen?!
Als hätten wir nicht alle gute und schlechte Seiten.

Und außerdem: Wer kennt irgendeinen Anderen oder auch  nur sich selbst gut genug, um so eine Behauptung aufzustellen?

Bist du etwa im Besitz eines Zertifikats für Gutmenschentum?
Wenn ja: Wo wird einem das bescheinigt?
Und (für die Ärmeren unter den Interessierten):
Ist es gebührenpflichtig?

Antwort
von scatha, 4

Die Grünen planen, Deutschland abzuschaffen - also wer das will, kann auch die Grünen wählen. Die Öko-Politik, also ihr eigentliches Kerngeschäft, haben sie schon lange zugunsten ökologisch gelabeltem nachhaltig-ausbeuterischem Getue im Auftrag der Hochfinanz-Mafia aufgegeben.

Dazu kommt- wenn es einen öffentlichen Skandal um einen Politiker gibt, sollte man immer nachprüfen, ob es dazu einen Anlaß gibt. Bei Beck weiß ich jetzt gerade keinen, aber häufig ist der Anlaß, daß sich eine solche Person nicht "benommen" hat im Sinne der herrschenden Klasse. Siehe Christian Wulff, Uwe Barschel oder auch JFK. Was sagt dein Gefühl- würden Politiker wie Angela Merkel, G.W. Bush oder D. Trump jemals Skandal-Presse bekommen?  Nein. Sie sind nämlich 101% linientreu.

Antwort
von DrStrosmajer, 54

Ich würde ohnehin nie auf die Idee kommen, Grüne oder ihre kommunistschen Milchbrüder "die Linken" (letztere Nachfolger der Mauerschützen-SED) zu wählen.

Hauptsache ist zunächst mal, daß Beck erledigt ist. Wenn sich sein Hobby auf das Wahlverhalten bei den demnächst anstehenden Landtagswahlen auswirkt und die Linksgrünen dann ein noch dümmeres Gesicht als heute schon machen, umso besser.

Kommentar von michi57319 ,

Aktuell zerlegt sich so manche Partei selbst. Ich halte das jedoch nicht nur für wünschenswert.

Antwort
von 716167, 62

Nach deiner Meinung darf man die CSU auch nicht wählen, da sie ritualisierte Alkoholiker sind.

Herr Beck hat einen persönlichen Fehler begangen, der mit der Partei nichts zu tun hat.

Kommentar von surfenohneende ,

Nach deiner Meinung darf man die CSU auch nicht wählen, da sie ritualisierte Alkoholiker sind.

JA,

und die CDU/CSU ist eine Partei der Alkohol-Junkies die keinen Tag ohne Alkohol überstehen ;-)

Kommentar von 716167 ,

Bisher geht es hier aber nur um den Besitz von Drogen, der Gebrauch von Drogen ist ihm noch nicht nachgewiesen.

Kommentar von surfenohneende ,

Bisher geht es hier aber nur um den Besitz von Drogen, der Gebrauch von Drogen ist ihm noch nicht nachgewiesen.

Den Drogen-Besitz sollte man generell legalisieren, wie bei Alkohol & Tabak auch, wäre wenigstens konsequent 

Außerdem richtet Besitz keine Schäden an & es gibt keine Opfer ( es ist momentan ein Opferloses "Verbrechen" )

Antwort
von surfenohneende, 38

Lass dem doch seine Drogen, bei Nikotin-Junkies (extrem süchtigen Rauchern) stört es doch auch Niemanden (Ich kenne da eine Raucherin, die es maximal 20 Minuten ohne Zigarette aushält )...

und er bläst Crystal-Meth wenigstens nicht in die Luft ... Raucher blasen die Droge Nikotin (welche auch Nervengift ist) in die Luft & andere müssen Das & Tausende weiterer Gifte einatmen

Das wirkliche Problem mit den Grünen :

Der absolut UNgrüne Verrat bei "Stuttgart 21"

Hartz-4 mit SPD ( CDU & FDP wollten Das auch ) ... von den Bundestags-Parteien war nur die Linke gegen Hartz-4 ... BTW: Peter Hartz ist ein mehrfach verurteilter Wirtschafts-Krimineller

Antwort
von smokechiller, 17

Hab vor paar Jahren mal ne Doku gesehen : dort haben sie Drogenspuren in Toiletten vom Bundestag nachgewiesen. Also von daher. Das sind auch nur Menschen. Aber schau dir mal via YouTube ein paar Videos an. Die sprechen teils richtig auf. Nüchtern sind manche unserer Gesetzgeber sicherlich nicht.

Antwort
von john201050, 4

nenn mir nur einen politiker, der keine drogen konsumiert.

ich wette du findest keinen. denn auch koffein ist eine droge. genau so wie nikotin, alkohol und praktisch alle medikamente drogen sind.

Antwort
von alphonso, 40

Das ist lächerlich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten