Nach Umzug Gemeinschaftskonto?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Achten sollte man darauf, dass es auch dann ein kostenloses Girokonto ist, wenn kein hoher monatlicher Geldeingang erfolgt.

Das Gemeinschaftskonto sollte immer ein zusätzliches Konto zu den bestehenden Einzel-Girokonten sein, auf die ihr das Gehalt bekommt.

Monatlich sollte jeder einen vereinbarten Betrag per Dauerauftrag auf das Gemeinschaftskonto überweisen und von diesem Konto werden dann die gemeinsamen Verträge bedient wie Miete, GEZ, Strom, Müll, Versicherungen, etc.

Die Einzelkonten dafür auflösen empfehle ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
06.06.2016, 15:07

Sehe ich genauso.

Ob man ein kostenloses Konto dafür bekommt, keine Ahnung. Wenn es Online geführt wird, ist es zumindest günstiger.

Jedenfalls nicht die eigenen Konten aufgeben!

0

Klärt es auf jeden Fall, wie viel jeder zu wann immer dort einzahlt.

Sollte- man denkt nie dran- also sollte die Beziehung mal zuende gehen, unbedingt schnell das Konto abwickeln.. Wenn Ihr wirklich ein Gemeinschaftskonto (also beiede als Konto-Inhaber benannt, beide haben die gleichen Rechte UND AUCH HAFTUNG) habt, kann sonst ein böswilliger dem anderen richtig einen in den Tee tun.


Hab ne zeitlang in ner Bank gearbeitet, Da hat man Sachen mitgekriegt.. ich dachte, ich fass es nicht. Leute, die sich mal liebten, hauen sich nachher aus Hass so in die Pfanne, man fällt ja fast vom Glauben ab,.


Ich wohn seit 2009 mit Freund zusammen, wir haben immer noch einzelne Konten.. das ist im Edeffekt wohl auch ein bisschen "Geschmackssache"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
06.06.2016, 13:22

Und: beste regelung: jeders ein Einzelkonto..,und dazu das gemeisnchaftskonto. Ruhig bei ner Onlinebank, dann habt Ihr keine weiteren Kontokosten.

0

Da musst du auf nichts achten. Deine Bank kennt das. Das haben schon Millionen andere Menschen vor dir gemacht.

Naja, ihr solltet darauf achten, dass jeder einzeln verfügungsberechtig ist. Aber dafür wird die Bank schon von sich aus sorgen. Gemeinsame Verfügung ist für die Bank auch viel zu umständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
06.06.2016, 13:24

Stimmt, gemeinsame verfügung kenn ich persönlich auch nur z.B. von Sparkonten bei Schjeidungskindern.. wo die Eltern sagen, (da sie sich nimmer grün sind): wenn was auf dem Konto passiert, dann nur so, dass beide Eltern bescheid wissen

0

Da kann man ein ganz Normale Girokonto nehmen.

Diese sind aber Meistens erst ab 1200,- frei / kostenlos!

Wir zahlen da immer 1200,- ein ( Hauskonto ) und alles was zuviel ist blleibt da drauf, für Nachzahlungen Reparaturen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Freundin und ich haben auch ein Gemeinschaftskonto (bei der norisbank). Von diesem Konto bezahlen wir unsere Miete, gemeinsame Anschaffungen, Reparuturen und Urlaub. Wenn man zusammen wohnt und einige Ausgaben hat, dann macht so ein gemeinsames Konto auf jeden Fall Sinn.

Ich würde darauf achten, dass das Konto und die Partnerkarten kostenlos sind. Schau mal diesen Gemeinschaftskonto Vergleich an: http://www.gemeinschaftskonto24.net/ Da sind einige gute Angebote für kostenlose Girokonten ohne Mindestgeldeingang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltest beide Unterschriftsvollmacht für das Konto haben.

Aber nach meiner Auffassung wäre es gut, wenn über das Konto tatsächlich nur "gemeinschaftliche Geschäfte" wie Miete, Hausratversicherung, Lebensmittel usw. abgewickelt werden.

Abgesehen davon sollten beide Partner ihr eigenes Konto behalten. Ihr könnt einen monatlichen Betrag vereinbaren, den beide auf das Gemeinschaftskosten einzahlen, damit alle Zahlungen gedeckt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde darauf achten, dass ich keine Kontoführungsgebühren zahlen muss. Ansonsten handelt es sich dabei um ein normales Girokonto, wo ihr beide Kontoinhaber seid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?