Frage von ellenmaya, 54

Nach über zwei Jahren gut eingestelltem Blutdruck mit 5mg Bisoprolol morgens und abends ist dieser entgleist.?

Meine Frage nun, lässt die Wirkung von Bisoprolol irgendwann nach, auch wenn ich mittags zusätzlich 1 Tablette nehme erfolgt keine Senkung des RR. Natürlich gehe ich zum Hausarzt, wollte nur vorab fragen ob jemeand schon mal dieselbe Erfahrung gemacht hat und was war die Konsequenz des Arztes.

Antwort
von imehl47, 34

Das ist mir auch schon mal so gegangen. Meist passiert das im Herbst oder Frühjahr, wenn sich Stoffwechsel/Kreislauf umstellen....Trotz guter Einstellung mit einem BetaBlocker stieg der Blutdruck vor einigen Jahren und für längere Zeit auf 180/100 und gern auch noch höher..(trotz Idealgewicht usw...).Die Ärztin fügte dann noch Amlodipin hinzu, einen Calciumantagonisten, der, verkürzt gesagt, die Gefäße weit stellt. Das hat gut angeschlagen, obwohl ich ansonsten immer so meine Probleme mit den Nebenwirkungen hatte u. lange brauchte, um das für mich Passende zu finden.. Im Sommer nehme ich davon zusätzlich meist nur 1/2/Tag, in der kalten Jahreszeit 1.

Antwort
von newcomer, 34

der Blutdruck kann sich durch besondere Lebensumstände wie Stress oder andere Ernährung oder Infekte oder vielem Anderen ebenfalls ändern. Es kann an dem Medikament liegen aber es gibt auch viele andere Ursachen deshalb ist Arzt der beste Rat

Antwort
von dadamat, 15

Die Wirkung des Präparates verändert sich nicht. Aber deine Grundkrankheit kann sich verschlimmern, so dass eine höhere Dosierung oder ein Präparatewechsel gemacht werden muss.

Antwort
von ellenmaya, 23

Das einzige was sich geändert hat, ist mein Gewicht. Ich habe 10 Kg in 2 Jahren zugenommen, bin aber nicht übergewichtig (82Kg bei 180cm). Im Beipackzettel von Bisoprolol stht eine Maximaldosis von 15mg, die ich nun nehmen ohne irgendeine Reaktion auf den Blutdruck, was früher nicht so war. Bleibt dann nur eine Medikamentenumstellung? Alkohol im Schnitt 2 Bier am Abend, Nikotin 20 Zig. am Tag, 4 Tassen Kaffeee am Tag. Bisoprolol ist ja ein altes Medikament und nicht unumstritten, welche Medikamente werden denn heute am häufigsten eingesetzt, die auch verträglich sind?

Kommentar von imehl47 ,

Hm, wäre ich dein Arzt, würde ich an deinen Lebensgewohnheiten gewaltig rummäkeln. Dein Körper hat nämlich ganz schön zu tun, um mit den Bedingungen fertig zu werden, die du ihm bietest. Ich würd sagen, dass du Kaffee- und Bierrationen halbieren und Zigaretten negieren solltest, auch Rauchen geht auf die Blutgefäße, nicht nur auf die Lungen/Bronchien....ich hab es selbst ausprobiert....

Am häufigsten wird heute wohl Metoprolol verschrieben, wie ich das so bei Freunden/Bekannten festgestellt habe.

Antwort
von Deichgoettin, 23

, lässt die Wirkung von Bisoprolol irgendwann nach

Nein

wenn ich mittags zusätzlich 1 Tablette nehme erfolgt keine Senkung des RR

In Eigenmedikation? DAS solltest Du unbedingt unterlassen!
Betablocker sind keine Smarties!!!

ob jemeand schon mal dieselbe Erfahrung gemacht hat

Das zu wissen, nützt Dir gar nichts. Jeder Patient ist anders. Nicht jedes Medikament wirkt bei jedem Menschen gleich. Für Blutdruckentgleisungen gibt es die unterschiedlichsten Ursachen.

und was war die Konsequenz des Arztes.

Auch das nützt Dir nicht viel, wenn Du dieses weißt.

Evtl. muß Dein Blutdruck komplett neu eingestellt werden - oder auch nicht. Erst einmal muß die Ursache für Deine RR- Entgleisung herausgefunden werden. Auch das kann unterschiedliche Ursachen haben.

Antwort
von JoachimWalter, 16

Der Doc stellt Dich auf die Medikamente ein. Nicht Du selbst, das ist ein Fehler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten