Frage von Deshim, 40

nach trennung,der beziehung wer darf bleiben im gemieteten Haus bleiben?

habe mit meiner freundin 2009 ein haus ihrer eltern bezogen,und sehr viel geld und arbeit in das haus gesteckt. jetzt habe ich mich von ihr trennen müssen weil ihr alkohol konsum und ihr benehmen für mich nicht mehr auszuhalten wahren, ich hab sie einfach rausgeschmissen. nach ein paar tagen kam die kündigung wegen eigenbedarfs ins haus geflattert. mein problem ist der mietvertrag ist auf sie ausgestelt, und nicht auf uns beide. habe das damals nicht für notwendig entfunden, das beide darin stehen.der mietvertrag ist aber noch in meinen händen. meine frage ist wie kann ich mich gegen die kündigung zu wehr setzen. sie kann das haus in keinster weise alleine bewirtschaften weil es schlichtweg zu groß für sie ist, und sie beruflich keine zeit dazu hat und auch körperlich nicht in der lage ist den garten usw. zu pflegen oder zu erhalten. die gründe die sie in der kündigung einbringt sind einfach nur ein witz. ich dagegen benötige die räumlichkeiten, nebengebäude für meine sebständigkeit.

bitte kein bla bla bla, ich brauche hilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von DerHans, 17

Da hast du mit Zitronen gehandelt. Es ist doch wohl klar, wem der Vermieter dann die Wohnung/Haus gibt.

Dass du dort Geld und Arbeit rein gesteckt hast, ist deine eigene Schuld, wenn du das nicht ordentlich abgesichert hast.

Antwort
von beangato, 21

Wenn der Mietvertrag nur auf sie läuft, hast Du Pech.

Alles Andere - ob sie das allein schaffen kann - sollte Dir egal sein.

Antwort
von benadar, 14

Hilfe bekommst Du in dem Fall vielleicht von einem Anwalt. Das Haus gehört ihren Eltern und Du stehst nicht mal im Mietvertrag? Gibt es denn Belege für Deine Arbeitsleistung und Deine Investitionen? Zahlungen mit EC-Karte usw.? Du warst naiv und könntest deswegen vielleicht Deine ganzen Investitionen verlieren. Ob sie dass alles halten kann, spielt überhaupt keine Rolle in einer juristischen Auseinandersetzung.

Antwort
von emily2001, 13

Hallo,

tja, das ist auf dem ersten Blick ziemlich dumm gelaufen!

Du könntest mit ihren Eltern das Gespräch suchen!

Das wäre am vernünftigsten!

Die Argumente, die du einbringen kannst, klingen durchaus vernünftig.

Wer hat die Miete bisher bezahlt ?

Ansonsten muß du dich an einen spezialisierten Anwalt wenden. Es wäre gut, wenn du noch die Rechungen von den Renovierungen hättest...

Emmy

Antwort
von Spuky7, 16

Das Haus gehört ihren Eltern, richtig? Nun, du hast keinen Mietvertrag, du stehst nicht im Mietvertrag. Sie kann dich also rauswerfen. Warum solltest du auch im Hause ihrer Eltern weiterwohnen dürfen? Ist nicht dein Haus. Die Eltern sind sicher auf Seiten der Tochter. Wer hat dir die Kündigung ausgesprochen, die Eltern von ihr? Ist ja logo, oder. Zieh aus und such dir was Neues.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten