Nach Sturz vom Pferd auf jeden Fall zum Arzt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich geh nach einem Unfall mit dem Pferd nur dann zum Arzt, wenn ich selber das Gefühl habe, es ist notwendig. Also starke, nicht mehr nachlassende Schmerzen, Gedächtnislücken oder ähnliches.

Bis jetzt sind meine Stürze "nur" mit Prellungen abgegangen - da haben mir dann Besuche beim Chiropraktiker/Ostheopathen/Physiotherapeuten mehr als ein Arztbesuch geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss nicht. Hast du keine Schmerzen, Wunden (etwas größeres wie den ganzen Ellenbogen) oder bist genau auf eine Körperstelle (z.b. Arm) gefallen ist alles gut. Ich bin soooo oft von Meier RB gefallen und war nie beim Arzt. Und: Mir geht es gut XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an ob du auf deinen Kopf gestürzt bist. Es hört sich für mich eher so an als sei dein Kopf verschont geblieben. Nach einem Sturz auf den Kopf sollte immer ein Arzt aufgesucht werden. Ansonsten ist dies nicht notwendig, da es dir ja gut geht und du keine Schmerzen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JohnGrammaticus
28.02.2016, 13:22

Danke für deine Antwort.

Auf den Kopf bin ich zum Glück nicht gefallen.

1

Falls du irgendwie auf den Helm gekommen bist würde ich den mal testen lassen.. Sonst versagt er wenn du wirklich mal ungünstig fällst.

ansonsten - wenn nix weh tut sehe ich keinen grund zum Arzt zu gehen (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heii , also meine reitleherin hat damals bei meinem Sturz gesagt ich solle trotzdem zum Arzt gehen. Ich hatte so auch keine schmerzen und sind dann trotzdem gegangen und die haben festgestellt das ixh eine Gehirnerschütterung hatte. Also zur Kontrolle ist es immer gut 👍

Lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?