Frage von Livesgood88, 30

Nach Streit geprägt wie werd ich das gefühl los?

Guten Abend

wollte mal nach einem rat fragen

und zwar hatte ich einen riesen streit mit einem guten freund der mich sehr lange kennt so wie er meine vergangenheit auch sehr gut kennt

ich hatte in der vergangjheit eine beziehung die in gewalt endete

als wir gestern streit hatten habe ich ihn erste mal so erlebt

aggresiv voller hass er hat mich schlam genannt und mir gesagt ich solle mir doch lieber einen freund suchen der mich richtig durchschlägt da ich das verdient habe..

in diesen moment hat er mich so an meine alte beziiehung erinnert an die person die ich für immer aus meinen leben verbannen wollte...ich hatte in der nacht eine ziemliche panik anttake und immer die bilder aus der vergangeheit vor augen

nun zu meinen problem: seit dem vorfall verknüpfe ich ihn immer mit meinen ex .. er hat sich schon aufrichtig entschuldigt. aber ich kann ihn einfach nicht verzeihen ich hab regelrecht panik auch ihn wiederzutreffen .. ich weiss das er mich niemals anfassen würde ...aber was mach ich den nun wir kennen uns seit über 10 jahren und ich möchte ihn auch wegen eines streit der leider etwas ausgeartet ist nicht verlieren

wie schaff ich meine prägung zu vergessen ?

Antwort
von supergirl37, 10

Hi

Am besten redest du mit ihm. Auch wenn es dir vielleicht schwer fällt, das Thema mit deinem Ex anzusprechen, musst du deinem Freund aufzeigen, was der Streit bei dir ausgelöst hat. Sag ihm, wie es dich belastet, mit den Panikattaken und so. Er muss das wissen, denn so kann er dir vielleicht auch weiterhelfen, er möchte das ja sicher nicht.

Zudem ist es eine gute Methode, wenn du dir klare Grenzen setzt. Sobald du nur im Geringsten deinen Freund mit dem Ex in Verbindung bringst, stelle dir wie ein Stoppschild vor. STOPP und verwirf sofort den Gedanken. Es sind zwei gaaaaanz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Absichten.

Vielleicht hilft es dir, wenn du deinen Ex komplett vergisst. Dies ist schwierig ich weiss, aber es gibt Möglichkeiten, die dir jedenfals zeitweise helfen:

Mach so viel wies geht mit Kollegen, versuche das Leben zu geniessen, geh ins Kino, ins Schwimmbad, mach Filmabenden mit Freunden, mach Sport, versuche dich im Kochen, backen, basteln, was auch immer dir Spass bereitet und Hauptsache: beschäftige dich. Je mehr du dich beschäftigst, desto weniger debkst du an solches. 

Und denk immer ans Stoppschild

Ich hoffe, meine Antwort hilft dir, und wünscge dir viel Kraft und hoffe, es geht dir bald besser!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten