Frage von honigbienchen5, 57

Nach Streit, bin ich zu hart zu ihm oder ist das richtig so?

Hallo, vorgestern hat es einen ziemlichen Knall gegeben. Mein Freund ist allgemein nicht der Typ für Familientreffen, kam aber bisher schon ab und zu (maximal 2-3x im Jahr) mit, meist aber mit viel Überredung. Gestern war meine Familie von weither in seiner Stadt (er lebt 70 km von hier) und ich wollte ihn auch mal vorstellen nach langer Zeit. Er sagte dann grantig zu und ich war kurz davor, das abzusagen. Wär besser gewesen. Ich versprach, ich hol dich unten ab, damit du es findest. Er saß dann ernsthaft direkt 10 Min vor der Tür und wartete stur, bis ich ihn holte mit SMSTerror ("Halt dein Wort, genau wie ich!" - "Such dir mal jemanden für deine Kaffeekränzchen!" Ich holte ihn dann und sagte direkt, wie affig das sei, der Mann ist 28. Er schimpfte den ganzen Weg hoch, aber er werde nun extra die lustige Maske tragen, sagte er. Ich brach im Flur in Tränen aus, während er oben happy begrüßte. Kurz drauf kam er, entschuldigung, jetzt ist es okay, ich habe dich verletzt, war wütend. Ich beruhigte mich, aber mein Abend war hin. Das Schlimmste kam noch.

Normalerweise benimmt er sich toll, aber der Abend - Supergau. Er kennt und liebt meinen Dad, auch waren Tante und mein Cousin da. Nur wir 5, lockeres Grillen, nicht lange.

Mir fiel ein, dass ich am nächsten Tag in seiner Stadt morgens Konzerttickets von jemandem um 12 abkaufen wollte am Hbf. Fragte ihn, ob ich bleiben könne. Sagte er vor allen: "Nein, du fährst schön heim! Du warst diese Woche schon 2 Tage da, jetzt ist mal gut!" Ich fragte ihn dann, ob er für mich die Tickets holen konnte - von ihm sind es 5 Min mit Bus, von mir 1h mit Auto. Und dann der Hammer: "Nö, will auch mal ausschlafen. Fahr du doch, sind doch deine Tickets." Ich sagte nicht mehr viel, aber merkte, dass meine Familie fassungslos war. Ich hab mich ehrlich geschämt. Sogar mein Papa, der ihn gern hat, war sehr enttäuscht, wie eisig, egoistisch er mit mir umging.

Später ging er verabschiedete sich recht nüchtern, ungewöhnlich für ihn. Ich Schrieb ihm später im WA, dass ich das Mitkommen lieb fand, aber nie mehr verlangen werde, mein Fehler. Aber dass er nicht mal den kurzen Weg fahren kann für mich...! Und er hoffentlich endlich mal selber merkt, wie er mich seit Wochen anpampt (ist seit paar Wochen Thema, aber er tat es als Zickerei ab) und dass er sich wie ein A.... verhalten hat. Von ihm kam: Ja, das war nicht nett, es tut mir leid, es war mir alles zu viel." Ich schrieb, spar's dir, runterfahren lässt du mich trotzdem. Dass diesmal ein Sorry nicht reicht.

Tja, nun Funkstille. Finde toll, dass er sich entschuldigt (selten!) und irgendwie tut er mir auch leid, da er auch verunsichert war.aber er springt in letzter Zeit extrem ego/rücksichtslos mit mir um und es muss sich einfach was ändern, er muss es ernst nehmen. Ich will, dass da mehr kommt. In 2 Wochen verreisen wir 14 Tage, zuvor hat seine Mom Bday. weiss nicht ob ich hingehe. Ob ich komme, ob ich warte bis er schreibt. Bin ich zu hart? Was nun?

Antwort
von konstanze85, 12

Kann es sein, dass du ihn in letzter zeit allgemein zu sehr bedrängst?

Ich weiß nicht, ob das so eine sitiation war, aber ich kenne menschen, die den partner absichtlich vor anderen um etwas bittet, weil sie glauben, dass sie dann schkechter nein sagen können. Und seine antwort zeigt ja auch, dass ihr euch für seinen geschmack zu oft bei ihm seht und er zeit für sich will.

Aber allgemein muss ich sagen, dass du dir zuviel gefallen läßt. Ihm dann noch diese wa zu schicken, finde ich komplett falsch. Ich hätte mich da für gar nichts bedankt

Antwort
von astroval18, 27

Lass ihn dir hinterher rennen. Geh auf keinen Fall auf ihn jetzt als erste zu. Und kurz vor dem Urlaub wirst du schon sehen, ob ihm echt was an einer Besserung liegt. Wenn nicht, dann frag ihn ob er den Urlaub überhaupt noch will. Wenn er dir dann blöd kommt würde ich einfach mal sagen, dass du den Urlaub nicht willst. Und je nach dem wie er reagiert kannst du ja reagieren

Antwort
von Alpako995, 21

Ihr seid zwei Erwachsene Menschen und streitet euch wegen solchen Kleinigkeiten??

Kommentar von honigbienchen5 ,

Ich finde das keine Kleinigkeit, wie er mit mir umgeht. Haben ja auch drei andere Leute mitbekommen und ebenso empfunden.

Kommentar von Alpako995 ,

Ich kenne jetzt nicht alles aber du hast ihn warten lassen ----> er war zickig und hatte auch keine Lust mitzukommen!

Antwort
von MeGusta97, 6

Nein, das ist nicht "zu hart". Wenn die Geschichte so stimmt wie du sie schreibst ist er einfach nur lächerlich stur und kindisch gewesen an diesem Tag. Deine Reaktion war da schon relativ verständlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten