Frage von Aidaviashop, 66

nach sepsis verstorben , war hydronephrose schuld?

Hallo , es fällt mir schwer darüber zu schreiben aber es ist mir wichtig antworten zu erhalten ! Unser Sohn wurde nur 15 Tage alt. Er verstarb plötzlich und unerwartet an einer fulminanten sepsis mit anschließendem multiorganversagen. Die Ärzte und wir haben noch 5 Std gekämpft weil der kleine merkte das wir da sind . Wir haben ihm die Spieluhr vorgesungen , die kleinen Hände gehalten und so sehr gehofft das er es schafft. Aber sein kleiner Körper war zu schwach und er wurde mir zum Sterben auf den Arm gelegt :-( es ist und bleibt ein Alptraum !!! In der Schwangerschaft wurde eine hydronephrose links festgestellt aber dieser Hinweis wurde nicht im Mutterpass vermerkt und mir wurde auch die weitere behandlungs - Wichtigkeit nicht mitgeteilt . Im Nachhinein habe ich viel darüber gelesen . Es kommt wohl häufiger bei Jungs vor und ist in den meisten Fällen nicht schlimm ... Aber unser Sohn hat die sepsis aufgrund des Harnstaus Links bekomnen. Die Niere war 3 mal so groß . Wenn es im Mutterpass gestanden hätte hätte man doch einen Ultraschall nach der Geburt veranlasst , oder !?! Ich habe per Kaiserschnitt entbunden ( also von da her gab es keine vaginalen Bakterien o.ä. )
Weiß jemand ob sowas zwingend eingetragen werden muss oder ob der Befund wirklich ' nicht so wichtig ' war ?! Wenn der Befund bekannt gewesen wäre dann hätte alles sicherlich einen anderen Verlauf genommen ! Keiner weiß ob unser Kleiner trotzdem schwer krank geworden wäre , aber dennoch wäre er anders behandelt worden ... Über antworten wäre ich sehr sehr dankbar !!!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Sahaki, 41

Eine Harnstaungsniere wird in der Regel im MP festgehalten (allerdings erst ab einer gewissen Größe) Nach der Geburt ist es erst mal wichtig KANN das Kind Urin lassen? Dann wird nach der Geburt idR ein US der Niere und der ableitenden Harnwege durchgeführt - dabei kann man aalerdiengs noch nicht SOVIEL erkennen, da soviel Urin noch nicht gebildet wird - deshalb zunächst wichtig - KANN DAS KIND PINKELN

Kommentar von Aidaviashop ,

Da ja keinem was aufgefallen war und der vorherige Befund nicht bekannt war wurde auch nicht auf die urinmenge geachtet :-(. Etwas Urin war meistens drin ... Aber meistens mit Stuhlgang 

Kommentar von Sahaki ,

Ich kenne deinen Fall zwar nicht, kann mir aber schlecht vorstellen, das die (nicht erkannte) HSN allein am Tod deines Kindes Schuld ist. Da muss noch mehr im Spiel gewesen sein. Es tut mir sehr leid für euch.

Antwort
von Aidaviashop, 24

Danke ... 

Mehr wissen wir leider nicht ... Es sagt auch niemand das es der Auslöser war... Aber unsere Gedanken gehen dahin das es ja aufgrund des Nierenstaus zu bakterienansammlungen gekommen ist und daraus die sepsis entstanden ist ... Das multiorganversagen war letztendlich die Todesursache :-( 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community