Frage von Piekingzly, 71

Nach Schweden ziehen?

Hey Leute:) Ich bin 17 und bin in Bayern geboren und aufgewachsen. Meine Eltern kommen beide aus Göteburg und wollen nächstes Jahr dort hinziehen..Sie können schwedisch und haben freunde da, aber ich habe niemanden und kann kaum schwedisch. Mein Abi kann ich da auch machen darum gehts mir nicht, aber da bin ich ja wie ein Kleinkind und muss alles von vorne anfangen. Soziale Kontakte, Sprache und Arbeit. Alles müsste ich neu beginnen. Ich möchte schon unbedingt mit, aber irgendwie hab ich Angst, wisst ihr was ich meine? Glaubt ihr ich werde irgendwie verstoßen oder finde kein Anhang? Habt ihr Erfahrungen mit "auswandern"? Tak :)

Antwort
von kerkdykhotmail, 71

Hallo Piekingzly,

ich finde es gar keine schlechte Idee, denn Du bist noch Jung und lernst

schnell was in Schweden denn anders ist als hier, denn friedlicher ist es dort

auf jeden Fall, was man hier vielleicht in der Zukunft nicht mehr so sagen

kann. Gehe ruhig mit den Eltern wenn Du Dich mit ihnen gut verstehst,dann

seid ihr auch dort eine Familie. LG.KH.

Antwort
von trumm, 52

Deine Eltern sind beide Schweden und sie haben nicht Zuhause mit dir Schwedisch gesprochen? Ihr habt nie Verwandte besucht, bei denen du als Kind ganz nebenbei Schwedisch gelernt hast? Das alles ist kaum zu glauben, denn jede gleichsprachige auslaendische Familie spricht Zuhause die Sprache, die sie am besten kann - die Muttersprache - und sei es nur, damit  das Kind die Verwandten auch versteht und Kontakt halten kann.

Ich sehe den Zeitpunkt so kurz vor dem Schulabschluss ebenfalls als sehr unpassend an - und zwar deswegen, weil das gesamte Schulsystem in S voellig anders aufgebaut ist. Aber selbst das muessten deine Eltern wissen und sich der gesamten Problematik des Umzugs zu diesem Zeitpunkt bewusst sein.

Nein, "verstossen" wirst du  nicht, aber es wartet auch niemand auf dich. Der Zeitpunkt ist so schlecht wie er nur eben sein kann. Mach deine Schule in D zuende, evtl. noch die Ausbildung, lern in der Zwischenzeit Schwedisch (mit deinen Eltern / Verwandten oder VHS) und wenn du dann noch Lust auf Schweden hast, hast du die beste Grundlage, die du haben kannst, um in S gut zurecht zu kommen.

Am besten ueberlegen es sich deine Eltern, noch einige Zeit mit dem Umzug zu warten, bringen dir in der Zwischenzeit die Spache bei. Dann klappt es vielleicht auch mit einem Studium in S statt in D.

Antwort
von suessf, 49

Aus deiner Sicht würde ich sagen: Kurz vor dem Abi Land zu wechseln ist sehr unklug -> mach das unbedingt noch in DE fertig! Danach bist du Volljährig und kannst sowieso (fast alles) selber über dein Leben entscheiden -> die schwierige Frage wird zu Beginn einfach die nach den Finanzen sein, denn du wirst dich nicht gleich selber versorgen können, oder?

Der Rest (Sprache, anderes Land, usw.) ist diskussionsfähig -> hier frage ich mich v.a., was denn deine Eltern sich dabei bezüglich dir gedacht haben? Was sind ihre Beweggründe für genau diesen Zeitpunkt? Hast du mit ihnen schon das alles diskutiert? Frage zuerst mal nach ihren Gedanken und Meinungen!

Antwort
von ar97hoje, 40

wenn möglich wurde ich auch raten die Schule/Abitur in Deutschland fertig zu machen. Leider ist die Schule in Schweden nicht mehr wie es wahr und es gibt dort viele Probleme. In Deutschland wirst du viel mehr lernen. Zudem sind die Schulsysteme zwischen Deutschland und Schweden sehr unterschiedlich. 

Auswandern ist immer eine Erfahrung. Mann soll aber als Deutscher bewusst sein, dass wir auch nicht überall beliebt sein. Nicht erschrecken, grundsätzlich haben die Schweden mit Deutschen kein Problem, aber der ein oder andere Nazi-witz wirst du dich anhören müssen. 

Aber er ist immer Schwierig, wenn man die Sprache nicht kann. Wie viele Freunde hast du, die nicht Deutsch sprechen? In Schweden geht es aber mit Englisch auch ganz gut. Wie gut ist dein Englisch? Zudem wenn du los legst, wirst du Schwedisch schnell lernen. 

Alles Gute!

/Der Einwanderer (ich kam vor 8 Jahren nach Dtl aus Schweden. War damals aber schon erwachsen.)

Antwort
von pipepipepip, 44

Schweden ist ein absolutes Traumland! Wir verbringen die meisten Ferien dort. Die Sprache lernt man schnell wenn man dort lebt :) Freunde von uns (3 Kinder) sind vor 5 Jahren nach Schweden gegangen und die Kinder hatten weder Probleme Freunde zu finden noch die Sprache zu lernen. Ich möchte unbedingt später nach Schweden auswandern!

Kommentar von HHHenrik ,

hast du die letzen jahren unter einem stein geschlafen????

UNGLAUBLICH!!

Kommentar von pipepipepip ,

Bitte was?

Antwort
von Weeprome, 59

Ich glaube nicht, dass du verstoßen wirst. Freunde kannst du überall finden. Und die Sprache kann man lernen. Fang am besten heute noch an, dein schwedisch zu verbessern. Hast ja die besten Lehrer.

Kommentar von Piekingzly ,

Ja hätte ich damit nur früher angefangen..:)

Kommentar von Weeprome ,

Es ist nie zu spät.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten