Frage von lena0000000000, 56

Nach Scheidung Geburtsnamen annehmen?

Meine beiden Kinder und ich möchten nach meiner Scheidung wieder unseren Geburtsnamen annehmen. Geht das?

Antwort
von Bartatimo, 15

Ich habe auch diese Frage und habe mal ein bisschen gestöbert im Internet. Dieser Artikel trifft das gefragte Thema. https://ehe-scheidung-online.com/kindesnamenamensaenderung/ Man kann also selbst endscheiden ob das Kind den Geburtsnamen der Mutter annehmen sollte oder den des Vaters behalten.

Antwort
von Music10, 32

Ich glaube, wenn ich mich richtig erinnere können die Kinder mit zustimmung des Vaters zwar den Namen, von dem neuen Mann annehmen, aber den Geburtsnamen der Mutter glaube ich nicht.

Bin mir aber nicht ganz sicher, kann sich ja auch geändert haben.
Am besten mal bei dem Amt nachfragen, was dafür zuständig ist.

Antwort
von aetnastuermer, 19

Du selbst kannst durch Erklärung beim Standesamt deinen Geburtsnamen wieder annehmen, nicht aber deine Kinder, denn -so vermute ich- die sind aus deiner früheren Ehe und sie tragen daher als Geburtsnamen den Ehenamen, den ihr bei der Heirat gemeinsam gewählt habt. Somit kann eine Änderung von deren Namen jetzt nicht einseitig von dir erwirkt werden. Lösungsmöglichkeit: Nach deiner Namensänderung durch Erklärung (bei alleiniger Sorge) für die Kinder eine gleichlautende Namensänderung nach dem Namensänderungsgesetz beantragen. Der Vater sollte zustimmen, geht in gravierenden Fällen aber auch ohne. Bei gemeinsamer Sorge kann der Namensänderungsantrag aber auch nur von beiden Elternteilen gemeinsam gestellt werden! Wichtig: Vorher die Erfolgsaussichten für eine Namensänderung prüfen, damit hinterher keine ständige Namensdifferenz entsteht.   

Antwort
von LotteMotte50, 20

du kannst deinen Geburtsnamen annehmen deine Kinder nicht es sei denn du hast einen neuen Mann der die Kinder adoptieren möchte dann bekommen sie den Namen deines zweiten Mannes, das hat aber Nachteile denn dann brauch der Kindsvater keinen Unterhalt mehr bezahlen

Antwort
von fragenschleuder, 13

Bei einem Anwalt sind solche Fragen besser aufgehoben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten