Nach Resturlaub gar nicht mehr arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst verlangen, dass er dir diese "Freistellung" schriftlich bestätigt. Sonst heißt es hinterher, du hättest diese letzten Tage unentschuldigt gefehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so abgesprochen ist, ist es okay so. Da kann dir kein Strick mehr draus gedreht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nicht mehr kommen, bekommst aber auch kein Geld dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
28.07.2016, 20:00

Wenn der Arbeitgeber ihn "frei stellt" muss er dennoch den vollen Lohn zahlen.

0

Ich würde es mir schriftlich geben lassen. (z.B. Mail schreiben mit de rFrage, ob Du es richtg verstandne hast, dass Du nach dem Urlaub nicht mehr zur Arbeit kommen sollst?)

Solche Regelungen kommen vor, wenn man nicht gerade im Frieden auseinander geht, wenn der /die MitarbeiterIn zur Konkurrenz wechselt und man befürchten muss, dass Daten, Kundenkarteien oder sonstiges noch (kopiert) mitwandern könnten oder die verbleibende mannschaft durcheinander gewirbelt wird.

Vielleicht hat man aber schon jemand, der / die auf Deinem Platz sitzt, wenn der Urlaub vorbei ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja die werden die 5 Tage dann halt nicht mehr bezahlen. Von geschenkt wird er nichts gesagt haben oder? 


Klär das mit dem personaler 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palola
28.07.2016, 21:04

moin danke für die schnelle Antwort, is ja echt krass hier:) ne geschenkt hat der nich gesagt, ich klär das noch mal, danke

0