Frage von BeautyDogii, 129

Nach Reitgrupppe wieder an die Longe?

Hallo ich habe ein Problem :( Ich reite jetzt fast seid einem halben Jahr. Ich hatte bis jetzt c.a 4-5 Longestunden, danach bin ich in eine Reitgruppe gekommen die alle schon etwas weiter waren. Nur leider fällt mir das Reiten schwer. Ich reite fast immer ohne Sattel kann dann die Hilfen auch besser geben (Schritt,Trab,Galopp) aber ich halte mich immer fest und verliere Gleichgewicht. Wenn ich mit Sattel reite kann ich zwar mein Gleichgewicht super halten und gut leichttraben, aber die Hilfen kann ich dann nicht mehr so gut geben.(ich habe ziemlich lange Beine und die Steigbügel passen es nicht so gut an) Soll ich lieber Longestunden nehmen? Ich will meine Gruppe nicht verlassen aber ich halte immer alles auf. :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 21

Mich wundert, daß Du sooo früh schon in die Gruppe kamst. "Normal" sind meist mind 10 Stunden oder mehr zzgl mind 1-2-5mal 20-30 Min allein reiten in der Bahn - ok, DAS ist richtig teuer aber es bringt auch richtig viel. Ich hatte das Glück, anfangs sehr viel allein zu reiten, wenn auch "nur" bei der Tochter des RL - aber das hat mich wirklich weiter gebracht, auch wenn ich mal Angst oder andere Probleme hatte. Meine RB-Anfänger-Schüler nehme ich heute z.B. auf nem braven Handpferd schon bald mit ins Gelände - das macht Spaß und motiviert ungemein. und MIT Sattel aber OHNE Bügel zu reiten hat mir auch sehr geholfen und tut's immer noch, mein Sitz ist dann einfach besser. Viel Erfolg

Antwort
von Kimmay, 58

Es ist überhaupt nicht schlimm noch mal Longenstunden zu nehmen. Dort kann der Reitlehrer gezielter dir bei deinen Problemen helfen, da nicht noch andere Reitschüler da sind.

Ich hatte z.B. nie Longenstunden, bin sofort in einer Gruppe mitgeritten (keine Abteilung) und habe auch das Reiten gelernt :D Aber sowas ist ja auch immer individuell und wenn du da Probleme hast, dann bespreche das am besten mit deinem Lehrer.
Ich habe auch ziemlich lange Beine und habe die Steigbügel immer länger wie beim normalen klassischen englischen Reiten, fühle mich einfach so wohler :) 

Kommentar von BeautyDogii ,

Danke^^ ja das mit den Steigbügeln ist immer so eine Sache :D

Antwort
von LyciaKarma, 60

Longenstunden. 

Wenn du mit den Bügeln nicht gut klarkommst, reite mit Sattel, aber ohne Bügel. Das ist viel besser für den Pferderücken. 

4-5 Longenstunden sind viel zu wenig, um frei zu reiten. 

Du solltest alle GGA sicher reiten können, ohne die Hände zu benutzen. Das Tempo über den Sitz erhöhen und auch wieder rausnehmen, so wie durchparieren und die Richtung kontrollieren. 

Dann kannst du frei reiten. 

Mach dir keinen Kopf, lieber lernst du es jetzt ordentlich, als dass du zwar in deiner Gruppe bist, aber keiner so recht weiterkommt. 

Kommentar von BeautyDogii ,

Danke, ich werde wieder welche nehmen :)

Antwort
von netflixanddyl, 62

Nimm Longenstunden. Erst ein wenig Reiten lernen, dann freies Reiten. Ich finde es auch schon zu früh nach den paar stunden in eine Gruppe zu kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten