Frage von HabLangeweile, 70

Nach Realschulabschluss aufs Gymnasium wechseln?

Hallo,

ich gehe zurzeit auf eine Realschule und werde nächstes Jahr meinen Realschulabschluss machen. Ich möchte danach gerne auf ein Gymnasium wechseln, um dort mein Fachabitur nachzuholen. Das Problem: Ich würde es gerne in einer anderen Stadt machen. Ich werde nächstes Jahr allerdings erst 17 und meine Eltern wollen mich vor meinem 18. Lebensjahr nicht gehen lassen.

MEINE FRAGE: Wäre es grundsätzlich möglich, nachdem Realschulabschluss ein Jahr etwas anderes zu machen (FSJ etc.) um dann aufs Gymnasium zu wechseln?

Bitte nur ernstgemeinte und direkte Antworten und keine Fragen wie "Wieso andere Stadt" etc.

Antwort
von Littleangel0107, 31

Naja du musst dir überlegen ob dir ein fsj überhaupt weiterhilft... Und du musst ja nicht ins gym für fachabi... Da kannst du ganz einfach auf die FOS gehen hab ich auch so gemacht 😉

Kommentar von HabLangeweile ,

Es wäre ja nur, um ein Jahr zu füllen, da es mir vorher nicht möglich ist das Abi woanders zu machen.

Kommentar von Littleangel0107 ,

Dann musst du vor und Nachteile für dich abwiegen und dich entscheiden...

Kommentar von HabLangeweile ,

Ja.. Danke für deine Antwort! 

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium, 11

Das könnte problematisch werden ! Du kannst nur bis maximal zum 18. Lebensjahr in der gymnasialen Oberstufe anfangen.

Unter Fachabitur werden zwei verschiedene Schulabschlüsse verstanden: meistens ist heutzutage damit Fachhochschulreife gemeint, es gibt aber auch die fachgebunde Hochschulreife, das ist praktisch ein Abitur ohne 2. Fremdsprache.

Fachgebundene Hochschulreife wird, nach meinen Informationen, aber fast nur an Berufsoberschulen angeboten.

Antwort
von Lukas1643, 42

Ja ist auf jeden Fall möglich.

Was aber nicht möglich ist, auf einem Gymnasium das Fachabitur zu machen. Bzw. mir ist kein Gymnasium bekannt, welches etwas anderes als das Allgemeine Abitur anbietet.

Korrektur:
Ist anscheinend doch in fast allen Bundesländern möglich, außer in Bayern.... mal wieder......

Kommentar von Littleangel0107 ,

In Bayern gibts dafür die FOS (fach Oberschule)

Kommentar von HabLangeweile ,

Danke für deine Antwort! 

Aber hat man keinen Nachteil, wenn man ein Jahr keine Schule hat? Man beschäftigt sich ja dann ein Jahr nicht mit dem Schulstoff

Kommentar von Lukas1643 ,

Ja da gerät der meiste Schulstoff schon etwas in Vergessenheit. Deswegen bieten in Bayern die FOS und BOS Vorkurse an, bei dem der alte Stoff nochmal wiederholt wird.

Antwort
von Deepdiver, 48

klar kannst du ein FSJ dazwischen schieben.
Wenn deine Noten entsprechend sind, kannst du danach wechseln.

Kommentar von HabLangeweile ,

Hat man keinen Nachteil, wenn man ein Jahr keine Schule hat? Man beschäftigt sich ja dann ein Jahr nicht mit dem Schulstoff

Kommentar von Deepdiver ,

Das liegt bei dir, ob du dich mit dem Schulstoff befasst oder nciht. Wenn du weiterhin übst dann nicht, aber wennd u dich einfach faul auf die Haut legst, kann es schwer werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community