Frage von Phillip567, 151

Nach Räumung meiner Wohnung Vermieter gibt persönliche Sachen nicht raus , Hilfe?

Hallo Leute , Ich brauche dringen eure Hilfe zu einem Thema. Habe eine Wohnung gemietet ca. 6 Monate . Kaution und Miete wurden immer pünktlich bezahlt. Dann kam es zu einer auseinander Setzung mit dem Vermieter. Darauf hin nahm er meine Schlüssel weg und verwies mich sofort der Wohnung. War so lange bei einem Freund. Nach mehrmaligem Versuchen wieder in die Wohnung zu kommen ist dies auch gescheitert. Ich also zu meinem Anwalt der hat ihm ein Brief geschrieben das ich auch Ausziehe und meine Sachen haben möchte , sprach er zu. 2 Termine gab es schon immer wurde dies vom Vermieter verschoben da er nicht anwesend sei da er ja die Schlüssel habe. Dann gab es eine Zusage. Ich mit helfen dort hin , meine Wohnung war halb leer. Persönliche Gegenstände wie Anziehsachen , Schuhe ect waren weg! Ich stand also vor einem halb leeren Kleiderschrank. Jemand war auch in der Wohnung da alles verschoben und verstellt war. Sogar meine Lampen die an der Decke hingen waren weg. Nach dem einpacken meiner persönlichen Gegenstände fing ich an meine Möbel raus zu tragen mit meinen helfen . Das verwies er mir und wurde handgreiflich und beleidigte mich aufs übelste. Ich Rufte sofort die Polizei . Die Polizei konnte mir aber nicht helfen da es ein Zivilrecht ist und ich konnte mit einem leeren Anhänger wieder fahren . Dort befand sich ein komplettes Schlafzimmer , eine komplett eingerichtete Küche wie Wohnzimmer und Kommoden . Nichts konnte ich mitnehmen habe aber für alles eine Rechnung. Könnt ihr mich aufklären ob er damit durch kommt ? Ach ja dann sagte er vor der Polizei (was absolut nicht zutrifft) ich hätte 2 mieten offen bei ihm , und er deswegen meine Sachen einbehalte. Ich bin total verzweifelt da ich für meine persönlichen Sachen keine Beweise habe . Bitte helft mir !!

Danke an jeden schon mal im vorraus :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Phillip567,

Schau mal bitte hier:
Wohnung Mietrecht

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, Vermieter, Wohnung, 47

Dort befand sich ein komplettes Schlafzimmer , eine komplett eingerichtete Küche wie Wohnzimmer und Kommoden . Nichts konnte ich mitnehmen habe aber für alles eine Rechnung. Könnt ihr mich aufklären ob er damit durch kommt ?

Das wird Dir Dein Anwalt besser beantworten können, aber aufgrund der Vorgeschichte und mit Zeugen dürften Deine Chancen nicht schlecht stehen.

ich hätte 2 mieten offen bei ihm , und er deswegen meine Sachen einbehalte.

Vermieterpfandrecht ist möglich aber Du kannst  die Mietzahlungen beweisen und daher hat der Vermieter widerrechtlich gehandelt.

Ich hätte den Schlüsseldienst gerufen, die Kosten dann von der nächsten Miete abgezogen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch erstattet.

Kommentar von Phillip567 ,

Gehe morgen sofort zum Anwalt ich schildere ihm die ganze Sache.  Das Problem ist ich konnte gar nicht zu meiner Wohnung da er auf dem Grundstück wohnt daher hatte ich Angst das er wieder handgreiflich wird da wo die Polizei da war beleidigte er mich noch vor den Beamten . Die haben ihm dann auch gesagt er sollte den Mund Hand sonst könnten sie auch anders . Aber nach der Geschichte wo meine Sachen weg sind also das hat den Fass zum Überlaufen gebracht . 

Antwort
von Jewi14, 62

Erstmal, es ist sehr wohl  Strafrecht, zumindest teilweise. Es ist Unterschlagung zu nennen: Der Vermieter behält deine Sachen.

Dann kommt durchaus Erpressung in Spiel: Einfach dein Eigentum wie Kleidung behalten mit der Ausrede, eine Forderung wäre offen, ist nun mal Erpressung. Der Vermieter muss zivilrechtlich gegen dich vorgehen, wenn er meint, er hätte noch eine Forderung gegen dich offen. Der Gesetzgeber gewährt zwar den Vermieter ein Pfandrecht, aber eben nicht an persönliche Kleidung und Haushaltseinrichtungen/gegenstände.

Ich rate dir, mit deinem Anwalt zusammen strafrechtlich vorzugehen und zugleich zivilrechtlich eine negative Feststellungsklage, dass keine Forderung mehr besteht gepaart mit eine Klage auf Herausgabe deiner Gegenstände.

Kommentar von Phillip567 ,

Vielen Dank für deine Antwort ! Ja Montag gehe ich Sofort zum Anwalt 

Antwort
von peterobm, 61



ich hätte 2 mieten offen bei ihm

das kannst durch die Überweisungen belegen, dass gezahlt wurde. Um einen RA kommst nicht herum; 

Anzeige wegen Hausfriedensbruch - Diebstahl

unter der Situation dürfte er dich nicht mal aussperren - ein weiterer Grund

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Der Vermieter bekommt auf jeden Fall richtige Probleme, den er darf ihn nicht einfach rauswerfen!!!

Kommentar von roschue ,

Genau das ist das Problem in diesem Land. Als Vermieter hat man heutzutage keine Rechte mehr. Man muss zukucken wie andere einem das Eigentum kaputt machen.

Kommentar von peterobm ,

man hat schon Rechte, aber manchmal recht schwer durchzusetzen

viele Vermieter üben Eigenmächtigkeit aus, auch nicht in Ordnung.

Kommentar von roschue ,

Wenn man als Vermieter einen Mietnomaden durchs Gericht rauswerfen will, dauert das bis zu zwölf Monate. In der Zeit hat man keine Mieteinnahmen und wenn man dann selbst Bankkredite bedienen muss kann es für den Vermieter selbst eng werden, und das nur durch andere verursacht.

Kommentar von peterobm ,

Eigenmächtigkeiten sind nun mal Strafbar - als Vermieter kann man sich nur an den Weg halten der rechtlich vorgegeben ist.

Antwort
von Wolfi230, 74

Direkt zum Anwalt mein Wissen muss er dir 1. 3 Monate Frist geben 2 wenn du alles bezahlt hast darf er deine Sachen nicht behalten verschenken oder verkaufen direkt zum Anwalt gehen

Kommentar von Phillip567 ,

Ja gehe ich aufjedenfall sofort am Montag . Meine Sorge ist das ich meine persönlichen Sachen nicht mehr wieder bekomme da ich ja nicht jede einzelne Klamotte nachweisen kann und da fehlt einiges ...

Kommentar von Wolfi230 ,

Also wenn das wech ist ist ärgerlich aber dann muss sie alles bezahlen

Antwort
von roschue, 55

Irgendwas stimmt an der Geschichte nicht. Wenn du wirklich immer bezahlt hast kann er dir nicht die Schlüssel wegnehmen. Andernfalls dürftest du mit Schlüsseldienst in die Wohnung und das Schloß auswechseln denn es ist deine Wohnung. Solang du bezahlst hat der Vermieter kein Recht daran.

Wenn du aber nicht bezahlt hast, dann bin ich auf der Seite des Vermieters.

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Auch wenn er/sie nicht zahlt darf der Vermieter niemanden einfach rauswerfen!!

Und wenn der Vermieter den Schlüssel wegnimmt, muss man zur Polizei gehen

Kommentar von Phillip567 ,

Ich habe immer bezahlt habe auch alle Kontoauszüge. Dies beweist das ich meine mieten immer bezahlt habe . Ich hatte einen Streit mit ihm da er mir sagte wann und wer in meine Wohnung käme da ich zu laut wäre wenn Besuch da wäre. Darauf streitet ich mit ihm da wurde er schon handgreiflich er wohnt sofort neben an . Er nahm mir meine Schlüssel ab und drohte mit mir Schläge wenn ich nicht sofort die Wohnung verlasse. Ich als Frau habe Angst bekommt und ging auch sofort. Ich sollte meine Wohnung schon nach 7 Tagen räumen was wie auch mein Anwalt meinte was er nicht darf . 

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Dann geh erstrecht zur Polizei

Antwort
von HansWurstAtHome, 57

Geh zur Polizei. Ein Vermieter darf dich nicht einfach rauswerfen!!! Wenn dann muss er dir eine Frist geben, in der du ausziehen und dir eine neue Wohnung suchen muss. 

Aber den Schlüssel wegnehmen geht garnicht!! 

Ich rate dir, geh zur Polizei!!!

Kommentar von peterobm ,

aber der Vermieter kann die Fristlose Kündigung übergeben

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Das muss aber über ein Gericht gehen und muss einen sehr guten Grund haben um verhängt zu werden. In den meisten Fällen wird dem nicht zugestimmt 

Kommentar von peterobm ,

Quatsch, die Fristlose muss nur Formgerecht zugehen, dann kommt die Zwangsräumung, das läuft über den GV notfalls auch über Gericht.

Kommentar von HansWurstAtHome ,

Ein Vermieter DARF EINEM DIE WOHNUG NICHT FRISTLOS KÜNDIGEN!!!!  Das wäre ja toll, wenn jedem einfach die Wohnung weggenommen werden könnte!!!

Ich finde es komisch, das hier niemand über sein Recht Bescheid weiß ...

Kommentar von peterobm ,

Quark - sobald die Miete mit 2 Monatsraten im Verzug ist.

Kommentar von lasterfahren ,

wenn er das allerdings zeitnah bezahlt, das noch nie vorgekommen ist, dann ist die sache geheilt und die fristlose kündigung ist wertlos und seitens des vermieters zurückzunehmen.

Kommentar von Phillip567 ,

Ich war schon bei der Polizei sofort am nächsten Tag wo ich rausgeworfen wurde. Die konnten mir nicht weiter helfen darauf hin nahm ich mir einen Anwalt .

Antwort
von lasterfahren, 27

es ist unglaubwürdig was du vorträgst. selbst wenn du mietrückstände hattest, hatte er nicht das recht dir den schlüssel abzunehmen. warum warst du nicht beim schlüsseldienst und hast dich selbst wieder reingelassen?

Kommentar von Phillip567 ,

Weil er dort neben an sofort wohnte. Mein Anwalt hat mir dann davon abgeraten und meinte das er ihm einen Brief schreibt . Das tat er auch . Ich durfte dann meine Sachen holen und die Wohnung war umgestellt und alles . Er hatte nicht mal vor der Polizei gezuckt mich vor denen zu schlagen. Die wollten ihm schon handfesseln umlegen 

Kommentar von lasterfahren ,

dein anwalt ist ziemlich komisch. würde mir einen neuen anwalt suchen an deiner stelle. dein vermieter hatte nicht das recht dir irgendwas weg zu nehmen. er darf deine wohnung nicht mal betreten. wenn du nachweisen kannst, wie du sagst, versteh ich nicht, warum du dir das gefallen lassen hast. ich hätte die tür garnicht erst aufgemacht. polizei anrufen, abführen lassen und anzeige wegen hausfriedensbruch, bedrohung, nötigung und körperverletzung. reicht doch.

Kommentar von Phillip567 ,

Ich erkläre dir noch mal alles vielleicht kannst du mich dann nachvollziehen . Ich hatte am 4.10 einen Streit mit ihm weil er mir mitteilen wollte das ich mich bei ihm anmelden muss wann wer zu mir kommen darf da es Abendsruhe gibt . Ich habe mir das nicht gefallen gelassen und habe ihm meine Meinung gesagt . Er fing mich dann an zu beleidugen und schlug mich auch mehrmals . Er nahm mir dann meine Schlüssel weil er meinte Schlüssel her und raus hier in 5 min will ich sie hier nicht mehr sehen , das ist meine Wohnung raus hier . Ich also meine Sachen gepackt ein Freund holte mich ab und ich das nötigste mitgenommen und weg .. Am nächsten Tag ging ich zur Polizei und zeigte ihn an . Dann bekam er bestimmt die Anzeige schön und musste zur Polizei seine Aussage machen vermute ich mal . Ich habe ihm mehrmals geschrieben wann ich meine Sachen holen darf . Es kam nichts weder telefonisch noch sonst was . Dann habe ich mir einen Anwalt genommen . Der hat dann die einstweilige Verfügung am Gericht beantragt . Das würde auch innerhalb von 4-14 Tagen bewilligt . Er schrieb mir auf einen Zettel den er bei meinen Eltern rein warf das ich 7 Tage Zeit hätte meine Wohnung zu räumen da er schon einen neuen Mieter hätte . Er meldete sich bei meinem Anwalt und sagt das es keine einstweilige Verfügung brauch er würde mich schon rein lassen das ich meine Sachen holen kann. 2 Termine hat er genannt und die würden dann verstrichen und es wurde dann der letzte Termin genannt der wurde eingehalten das war ein Monat nach meinem Rauswurf. Mein Anwalt meinte aber zu mir das er schon eine dicke rechnunh bekommen hat wegen dem Verfahren einsweilligw Verfügung .  Auch wenn es erlassen wurde muss er die Kosten tragen . Also ich dann zur Wohnung mit meinen Helfern die ganze Wohnung ist verstellt persönliche Sachen fehlen stand vor einem halb vollen Kleiderschrank . Im Badezimmer meine ganzen Handtücher Kosmetik Produkte waren weg ! Alles was ich hatte . Und zum Schluss schlägt er mich vor zeugen wo ich ihn gefragt habe wo meine Sachen wären . Total krank der Mann ! ! ! Dann Rufte ich die Polizei und die haben schon gesehen wie der drauf ist . Und da meinte er ich behalte die ganze Wohnung ich hörte 2 mietrückstände . Was wirklich nicht stimmt ! Und die Polizei konnte nichts machen und haben gesagt ich soll wieder zu meinem Anwalt der wird mir schon helfen . Lassen sie die Sachen das muss er ihnen erstatten! Die haben ihn ja gefragt wenn ich angeblich mietschulden hätte ob er Mahnungen hätte dann meinte er ne habe immer mündlich drauf angesprochen . Das stimmt alles gar nicht und deshalb bin ich so verzweifelt . Sogar für diesen Monat hat er Miete bekommen und ich musste am 4.10 weg weil er mich ja rausgejagt hat . Ich hoffe du kannst mich jetzt besser verstehen 

Kommentar von Phillip567 ,

ich habe Konto Auszüge wo ich all meine Miete bezahlt habe . Das ist alles nachweisbar. Der Vermieter ist aber eine sehr aufbrausende Person und wird schnell handgreiflich was ich auch feststellen musste . Er hat auch jetzt ein Verfahren laufen da ich eine Bestätigung bekommen habe wegen einer einstweiligen Verfügung das würde dann doch wieder eingestellt da er sich gemeldet hat bei meinem Anwalt das ich meine Sachen holen darf . Mein Anwalt meinte das er deswegen schon eine dicke Rechnung bekommen hat weil er das Verfahren bezahlen muss so weit ich weiß. Ich gehe mal davon aus dass das dann auch der Grund war warum er solche Lügen erzählt und mir meine Sachen ja angeblich wegen mietschulden nicht raus gibt ..

Antwort
von Zumverzweifeln, 47

Du hast doch einen Anwalt, der auch schon einen Brief geschrieben hat.

Was sagt der denn dazu?

Kommentar von Phillip567 ,

Der ist total entsetzt . Er habe ja ihm also mein Anwalt hat meinem Vermieter einen Brief geschrieben da ich meine Sachen holen möchte darauf hin sprach er zu. Und dann Kam ich in eine halb leere Wohnung . Ach ja für den Monat wo er mich rausgeworfen hat hat er von mir Miete bekommen. Habe auch Nachweise , und nach 7 Tagen hätte ich Zeit die Wohnung zu räume

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Dann wird dein Anwalt jetzt bestimmt das Gericht einschalten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community