Frage von martinbads, 262

Nach Radikalhöhlen OP ist mein Ohr feucht - wie trocken halten?

Ich bin vor 6 Monaten im Ohr operiert worden, es wurde eine neue Radikalhöhle angelegt (Cholesteatom). Nun ist es so, dass mein Ohr recht schnell feucht wird. Wenn es stark feucht wird, bekomme ich Schmerzen und ich muss einen HNO Arzt aufsuchen. Leider fühle ich mich von meinem HNO Arzt nicht gut beraten, daher stelle ich hier die Frage rein, ob jemand das gleiche Problem hat wie ich und mir Tipps geben kann, wie ich das Ohr trocken halte.

Viel Grüße aus Hamburg Martin B.

Antwort
von RichardWagner1, 217

Am besten ist du wechselst den HNO Arzt, und zwar schleunigst schnell. Drei gute Tipps zu deinem Ohrenproblem findest du auf: http://www.radikalhoehle.de/viewtopic.php?f=2&t=4

Antwort
von fbhnos, 196

Wenn unbedingt temporär (vor Obliteration...) die RH trocken gehalten werden muss: Erstmal durch HNO prüfen lassen, ob nicht doch eine Entzündung vorliegt und etwa antibiotikahaltige Ohrentropfen eingenommen werden müssen. Ansonsten: Ohr föhnen! Ja, man kann den Gehörgang problemlos fönen. Einfach Ohrmuschel leicht nach hinten oben ziehen und mit Fön trocknen. Aber wie gesagt: erstmal durch HNO begutachten lassen.

Antwort
von fbhnos, 180

Heutzutage legt man eigentlich keine neuen Radikalhöhlen mehr an. Feuchtigkeit in großen Radikalhöhlen ist nämlich fast nie zu vermeiden. Radikalhöhlen (die man manchmal noch temporär in der OP anlegen muss) gehören eigentlich in der gleichen SItzung (gleichen OP) direkt wieder partiell obliteriert, so dass hiernach eine sich selbst reinigende weil gut bellüftete kleine Höhle geschaffen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten