Frage von beckilinchen90, 39

Nach ordentlicher Kündigung weiter eingeteilt?

Hey

Ich hab ja in nem anderem Beitrag ja erwähnt das ich eine fristlose bekommen habe welche ich sofort beim Arbeitsgericht eingeklagt habe weil sie nicht rechtens ist

Nun mit der fristlosen is die ordentliche Kündigung gleich mitgegangen sprich die 4 Wochen Frist endet am 27.05.2016

Meine Frage is nun am 6.6.2016 haben wir den Gütertermin wegen der fristlosen Kündigung und einen neuen Arbeitgeber habe ich auch bereits gefunden meine Frage is jetzt - kann ich die Klage zurück nehmen weil es geht ja NUR um die fristlose und dann noch ne frage
Die Frist endet am 27.05 aber meine Chefin hat mich bis zum 31.05 eingeteilt muss ich dann die 4 Tage hin ?

Antwort
von DerHans, 18

Wenn du zum 27.5. ordentlich gekündigt wurdest, endet dann auch das Arbeitsverhältnis. Natürlich wirst du dann auch nur bis dahin bezahlt.

Dass sie dich trotzdem eingeteilt hat, ist wohl ein Irrtum

Antwort
von Maximilian112, 8

Es ist etwas ungewöhnlich, eine Fristlose zu bekommen und trotzdem zu arbeiten.

Eine Klage kannst Du jederzeit zurücknehmen. Ansonsten hast Du ja eine ordentliche Kündigung und brauchst nach dem Termin auch nicht mehr zu arbeiten.

Wenn es eine gesetzliche Frist ist dann macht mich der 27. etwas stutzig. Eine Kündigung ausserhalb der Probezeit ist nur zum 15. oder zum Monatsende möglich.

Antwort
von MrMiles, 18

Ich verstehe nicht ganz worauf du hinaus willst.

Was ich dir sagen kann ist, dass wenn du bis zum 27.05 arbeiten musst, du auch nur bis zum 27.05 arbeiten musst.

Wenn sie dich danach einteilt, du kommst und sie dich weiter arbeiten lässt ohne gültigen Arbeitsvertrag, hast du sogar das Anrecht auf eine unbefristete Einstellung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community