Frage von Leha304, 46

Ich habe nach der Operation häufig Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen. Hat jemand das auch schon erlebt? Geht das wieder weg?

Ich wurde diesen Dienstag am Daumen operiert und wurde am Donnerstag entlassen.Eigentlich ging es mir ganz gut aber gestern fing es an irgendwie komisch zu werden.Ich habe oft Kopfschmerzen,der Bildschirm von meinem Laptop kommt irgendwie mega hell vor und es fällt mir schwer mit meinen Augen scharf zu sehen.Irgendwie finde ich das komisch.Ist das nach einer Operation normal?Geht das noch weg?Ich weiß natürlich das ich das den Arzt fragen sollte aber der ist zu weit weg um mal eben hinzufahren und ich kann ihn erst in 9 tagen fragen.Aber vlt hat jmd mit so etwas ja auch schon Erfahrungen gemacht. LG

Antwort
von ede45, 39

Bei einer zu starken Narkose bzw. zu hohen Dosierung resultieren Herz-Kreislauf schwäche, Herzinfarkt, Schlaganfall, Thrombose, Lungenembolie, Gedächtnisstörungen, Delir, geistige Behinderung, Atemstillstand (Apnoe nach der Narkose). Bei einer zu schwachen Narkose bzw. zu niedrigen Dosierung resultieren das plötzliche Aufwachen während der Narkose (Awareness) daraus resultieren wiederum psychische Krankheiten bzw. Belastungen. Allgemeine Risiken einer Narkose sind hoher Blutdruck (Hypertonie), niedriger Blutdruck (Hypotonie), langsamer Puls (Bradykardie), schneller Puls (Tachykardie), absinken der Körperkerntemperaturen (Hypothermie), Erhöhung der Körperkerntemperatur (Hyperthermie), Wundheilungsstörungen, Herz-Kreislauf-Störungen z.B. Herzrhythmusstörungen, Lungenentzündung, Gedächtnisstörungen, Fieber, Entzündungen bzw. Infektionen, Herzschäden, Herzversagen, Nierenschädigung, Nierenversagen, Leberschädigung, Leberversagen, Sauerstoffmangel (Hypoxie), Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Harnverhalt, Harnstauung, Verstopfung, Schmerzen, Angst, postoperatives Zittern (Shivering), Zahnschäden, Stimmbandschäden, Laryngo oder Bronchospasmus (Verkrampfung der Kehlkopfmuskulatur oder Muskelverkrampfung der Atemwege), Atemwegsverletzungen, Gedächtnislücken (Amnesie). In ganz seltenen Fällen kann es auch zu einer Blutvergiftung (Sepsis) und multiples Organversagen kommen. Das muss nicht alles basieren, kann aber basieren. Je gesünder ein Patient ist, umso weniger kann basieren bzw. sind die Nachwirkungen. Für diese ganzen Risiken musst du vor der OP bzw. Narkose unterschreiben, dass du darüber aufgeklärt wurdest das dies alles passieren kann sonst operiert dich keiner. Damit du nicht hinterher den Arzt verklagen kannst. Wichtig ist ein erfahrener Anästhesist! Ich wurde in Duisburg Fahrn operiert und habe leider auch einen Narkoseschaden erlitten. Ich habe heute nach 7 Jahren immer noch Gedächtnisstörungen. Gute Besserung! Deine Beschwerden können aber auch nichts mit der Narkose zu tun haben.  

;   

Kommentar von Leha304 ,

Okay...dann hoffe ich,dass es bei mir wieder weggeht,weil ich ja auch erst 16 bin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community