Frage von TimoNRW, 153

Nach Ohrenspülung (HNO) Wasser im Ohr?

Komme von HNO wegen einseitiger Beschwerden 1. Aussage HNO: Rechts Ohr bis oben hin voll mit Ohrenschmalz Dann kurzes kratzen mit Instrumenten dann Aussage: Okay jetzt haben wir das Ohr in der richtigen Situation Dann ins Nachbarzimmer. Dann hat er ca 30 Sekunden gespült und danach noch kurz abgesaugt.

Dann gab er mir noch als Pflefetipp OLIVENÖL 1 Tropfen.

Irgendwie ist immer noch Verstopfung drin das kann ja eigentlich nur das Wasser sein.

Also kann es durchaus sein das noch Wasser im Ohr geblieben ist?

Antwort
von polarbaer64, 106

Keine Panik, das geht wieder raus. Das verdunstet ganz von allein. Du kannst etwas nachhelfen, indem du am Hals den Gehörgang nach außen (also von der Schulter aus gesehen Richtung Ohr) ausstreichst. Bis morgen ist das wieder weg.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 112

Ich denke eher, dass der Gehörgang jetzt aufgrund der Manipulation leicht angeschwollen ist und das wird Dir dieses Gefühl geben, dass das Ohr noch verstopft ist. Das sollte sich in den nächsten 24 Stunden aber von alleine geben.

Ich kann Dir mal einen Tipp geben ... schneide eine große Zwiebel (oder mehrere kleine Zwiebeln) mitsamt der Schale in Würfel und gib sie in einen Topf. Gib ein klein wenig Wasser hinzu und erhitze das so lange, bis die Flüssigkeit kurz vorm Kochen ist. Dann die Hitze ausschalten und für 5-10 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Kippe dann die Zwiebeln über einem Sieb aus und wickel die Zwiebeln in einem dünnen Geschirrtuch ein.

Lege dieses Zwiebelpaket auf Dein Kopfkissen und lege Dich dann mit dem betroffenen Ohr auf dieses Zwiebelpaket. Die Zwiebeldämpfe ziehen so ins Ohr und bewirken eine Abschwellung. Außerdem wirken die Zwiebeldämpfe entzündungshemmend.

Wichtig ist, dass Du keine Kopfhörer verwendest. Das Ohr muss Luft bekommen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community