Frage von FCBFan1, 42

Nach London mit Auto?

Hallo Ich habe vor mit dem Auto nach London zu fahren. Dabei wollte ich wissen, ob jemand vielleicht Erfahrung hat und mir helfen kann. Was ist empfehlenswerter - Fähre oder Tunnel? Wie ist die Reise? Hat jemand vielleicht einige Tipps ? Auf was muss ich achten ( wegen dem Linksverkehr,...) ? Hat sich etwas wegen dem Brexit verändert ? Vielleicht kann mir ja jemand von seinen Erfahrungen erzählen ! Danke schon mal im Voraus.

Antwort
von FuHuFu, 42

Innerhalb Londons ist ein Auto nur ein Klotz am Bein. Erstens zahlst Du City Maut um die Innenstadt zu befahren, zweitens zahlst Du horrende Parkgebühren, um das Auto irgendwo abzustellen und drittens herrscht in London permanent Verkehrschaos, so dass Du für alle Strecken mit dem Auto doppelt so lange brauchst wie mit den Öffentlichen. Innerhalb Londons ist der ÖV so gut, dass Du dabei kein Auto brauchst. Für die Anreise nach London, gibt es preiswerte Billigflieger. Wenn Du ein paar Wochen im Voraus buchst, zahlst Du für den Flug für 2 Personen weniger als für den Sprit fürs Auto. Wahrscheinlich ist es einfacher, wenn Du  Dir für die Tage, an denen Du aus London raus möchtest, ein Auto mietest.

Kommentar von Skinman ,

Automatik, um zu vermeiden, dass man beim Schalten dauernd die Tür versehentlich aufmacht.

Antwort
von Geraldianer, 39

Würde ich nicht empfehlen. In London gilt die City-Maut. Du wirst ordentlich zahlen müssen. Außerdem gilt für den Großraum, dass ausländische Fahrzeuge wegen der Umweltzone überprüft werden müssen.

https://tfl.gov.uk/modes/driving/low-emission-zone/about-the-lez

Der Linksverkehr ist weniger das Problem. Insgesamt dürfte es aber günstiger sein, sich in England ein Auto zu mieten.

Antwort
von soga57, 39

Ich würd die Fähre nehmen; da hast du noch was von der Überfahrt, frische Seeluft und so.

Das mit dem Linksverkehr ist nicht so dramatisch. Wenn du da mal drin bist, geht das ganz automatisch - du fährtst einfach den andern nach. Etwas aufpassen musst du wenn du aus einem Parkplatz (Einkaufscenter oder so) rausfährst, dass du nicht aus Versehen auf die rechte Seite fährst. Wenn du in Dover aus dem Fährbereich rausfährst gibt es riesige Schilder, die dich mehrfach darauf hinweisen, dass jetzt Linksverkehr gilt. 

Was soll sich wegen dem Brexit verändert haben? Der Brexit ist ja noch gar nicht vollzogen, das dauert mindestens noch ein halbes Jahr. 

Antwort
von joheipo, 34

Im Tunnel fährst Du nicht selbst, sondern der Wagen wird auf die Bahn verladen.

Die günstigste Überfahrt dürfte von Dünkirchen aus sein.

Linksverkehr bedeutet: links fahren. Bei der Einfahrt in einen Kreisverkehr (roundabout) hat rechts Vorfahrt.

An Mautstionen wird am rechten Fenster kassiert, also auf den Beifahrersitz rüberrutschen, wenn Du ohne Beifahrer fährst.

Antwort
von 1900minga, 31

Der Brexit hat aufs Autofahren überhaupt keine Auswirkungen😉
Außerdem ist GB immernoch in der EU.

Ich würde ehrlich gesagt nicht mit dem Auto fahren.
Das dauernde linksfahren fordert sehr die Konzentration und macht sehr wenig Spaß

Kommentar von Skinman ,

Ob es nun mit dem Brexit zusammen hängt oder nicht: Es gab diesen Sommer extrem massive Staus von Kurzurlaubern auf der britischen Seite vor Dover wegen Peronalmangel bei den französischen Grenzkontrollen, Wartezeiten von 14, 18 Stunden und so.

Antwort
von villy1975, 36

Du musst aufpassen die richtige Ausfahrt im Kreisverkehr zu nehmen ;)

Antwort
von atzef, 37

Verwegene Idee... Ich würde das wegen dem Linksverkehr nicht machen. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community