Frage von dieohnename87, 58

Wieso habe ich nach dem Laufband plötzlich starke Schmerzen und steife Beine?

Habe mich vorgestern mal wieder aufs Laufband gestellt. Ganz easy, 30 min traben. Aber bereits während dem laufen haben meine Knöchel begannen zu schmerzen, zudem haben sich meine Wadenmuskeln von mal zu mal versteinerter angefühlt. 

Irgendwann nach 15-20 Min ging gar nichts mehr, bin gelaufen wie auf Stelzen und hab abgebrochen. 

Seit dem fühlen sich meine Waden an wie Stein und es schmerzt bei jedem Schritt von der Ferse bis hoch zu den Waden. Es fühlt sich nicht an wie Muskelkater, sondern eher als hätte ich heute nacht 100 Wadenkrämpfe erlebt.. und es wird einfach nicht besser, je länger ich sitze/liege, desto schlimmer wird es danach zu laufen. 

Kennt das jemand unter euch? Es nervt ziemlich weil ich mein Sportprogramm nicht fortführen kann-.-

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von LiselotteHerz, 29

Auch wenn man zuhause aufs Laufband geht, sollte man vorher Aufwärmübungen machen. Die Antwort von Kami1a kann ich nur bestätigen, Du wirst Magnesiummangel haben. Besorge Dir mal Magnesiumtabletten 400 mg (Fa. Abtei und Kneipp bieten sowas an, bekommt man in jeder Drogerie oder größerem Supermarkt), davon nimmst Du jeden Abend eine.

Bei mehr als 400 mg täglich bekomme ich Durchfall, also nicht übertreiben. lg Lilo

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & Waden, 33

Hallo Ohne name! Magnesium? 

Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur

Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell. Anfangs am besten täglich eine damit Magnesium gespeichert wird.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von DrillbitTaylor, 20

Deine Bänder, Sehnen und Muskeln brauchen Zeit, sich an die Belastung zu gewöhnen. Fang erstmal mit 10 min. Gehen bzw. schnellem Gehen an, bevor Du trabst. Dann wären Mobilitätsübungen (Gymnastik) ganz sinnvoll. Danach läufst Du solange, wie Du schmerzfrei bist - in langsamen Tempo. Hier ist weniger eindeutig mehr. Nach der Belastung auf jeden Fall ausgiebig dehnen.

Und verlang Deinem Körper nicht zu viel ab - sei geduldig. Jeder Motor macht schlapp, wenn er nach längerem Stillstand unter Volllast getrieben wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community