Frage von Kaninchen36, 14

Nach langem Tod noch traurig sein?

Meine Oma ist jetzt seit fast 10 Jahren tod und ich kannte sie kaum. Ist das normal wenn man sie nach so langer Zeit so sehr vermisst, dass man sich vorstellt wie es ist wenn sie noch da wäre? Und dabei anfangen muss zu weinen?

Antwort
von stowaway, 4

Mir scheint, daß Du irgendwie Deiner verstorbenen Oma gegenüber ein schlechtes Gewissen oder Schuldgefühle hast. Denn Du schreibst, daß Du sie kaum kanntest, - warum also sonst diese lange Trauer, die sich eigentlich sachlich nicht begründen läßt. Versuch doch mal Folgendes: - schreibe Deiner Oma einen langen Brief, in dem Du alles erwähnst, was Dir im Zusammenhang mit ihr so einfällt. Den Brief verbrennst Du dann feierlich, und mit dem Rauch verfüchtigt sich dann hoffentlich auch Dein Kummer!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community