nach Kündigung wirklich krank?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du nicht krankgeschrieben werden willst, geh nicht zum Arzt. Wenn Du krank geschrieben BIST, solltest Du auch nicht zur Arbeit gehen. Das führt zu Problemen.

Lohnfortzahlung bei Krankheit gibt es erst nach einem Monat.

Ist unangenehm aber, es macht vermutlich eh jeder. Normalerweise stellt der Arbeitgeber einen auch frei, wenn man kündigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber zu haben,müsstest du dort mindestens vier Wochen ununterbrochen beschäftigt sein.

Wenn du Beiträge zur Sozialversicherung bezahlst, kannst du auf Antrag bei der gesetzlichen Krankenkasse Krankengeld erhalten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da brauchst Du keine Angst zu haben. Da Du noch keine vier Wochen im Betrieb bist, muß Dir kein Geld bezahlt werden. 

Ein Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall des Arbeitnehmers besteht nach § 3 Abs. 3 EFZG (Entgeltfortzahlungsgesetz) erst, wenn das Arbeitsverhältnis mindest 4 Wochen untunterbrochen besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weißt Du, dass es die Gürtelrose ist? Wenn Du krank geschrieben bist, darfst Du nicht arbeiten! Sonst schaffst Du Dir viele Probleme. Die sind erheblich schlimmer, wenn Du im Nebenjob arbeitest, während Du im Hauptjob krank gemeldet bist. Den Ärger bekommst Du, wenn es auffliegt, mit den Arbeitgebern und der Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermaidcat
15.01.2016, 00:48

weil ich schon 2 mal Gürtelrose hatte und es genauso aussah und gejuckt hat...außerdem ist es an der selben stelle.

Naja Hauptberuflich bin ich Studentin also könnte da ja nichts auffliegen :D

also darf ich nicht zur arbeit wenn ich krankgeschrieben bin?

0
Kommentar von AalFred2
15.01.2016, 10:35

Wenn Du krank geschrieben bist, darfst Du nicht arbeiten!

Auch wenn man es noch so fett schreibt, ist und bleibt es falsch.

0

Du brauchst Dich doch nicht krank schreiben lassen. Davon abgesehen darf man auch mit erfolgter Krankschreibung arbeiten.

Das es erst nach 4 Wochen Betriebszugehörigkeit Entgeltfortzahlung bei krank gibt wurde ja schon erwähnt. Bis dahin würde die KK einspringen.

Vielleicht ist es am besten mit dem alten Betrieb zu reden und das Arbeitsverhältnis einvernehmlich zu beenden, also ohne Frist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?