Frage von Selina0505, 18

Nach kieferorthopädischer Behandlung nicht zufrieden, wegen Überbiss, was nun?

Hallo alle zusammen :)

Ich bin 16 jahre alt und hatte schon 2 Jahre eine lose Zahnspange, und 2 jahre eine feste Zahnspange, aber das Problem dabei ist, ich habe immer noch einen zu weiten Überbiss.

Nächten Monat wollen sie meine feste Zahnspange abnehmen, aber meine Familie, Freunde und ich ,das ich einen zu weiten Überbiss habe. Ich habe den Kieferortopäden gefragt, warum ich so einen weiten Überbiss habe, und ob sie es nicht regulieren können. Aber er meint, das geht nicht weil ich zu wenig Platz hätte.

Also, in einem Monat ist die Behandlung fertig, aber ich frage mich, ob ich trotz allem auch nach 4 Jahren Zahnspange zu einem anderen Kieferortopäde gehen kann, und die es vielleicht besser machen, weil dieser Kieferortopäde, bei dem ich momentan bin, einfach nur sch.... ist.

Meine Zähne sind ja gerade, nur wie gesagt, zu weiter Überbiss, vielleicht könnte ich mir ein paar Zähne ziehen lassen, und dann hätte ich vielleicht auch mehr Platz und könnte dann eine lose Zahnspange tragen.

Wäre es möglich????

Also nach kieferorthopädischer Behandlung zu einem anderen zu wechseln????

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von mariontheresa, 10

Du kannst dich von einem anderen KFO beraten lassen. Diese Beratung musst du selbst bezahlen, frage vorher was es kostet. 

Oder rufe bei deiner Krankenkasse an, die können deine Fragen beantworten 

Antwort
von 007lili, 3

Hei, hatte fast das gleiche Problem..

Ich bin dann einfach zu einen anderen gegangen der mir empfohlen wurde von Bekannten. Dieser hat es sich angeschaut (Kostenlos) und jetzt bin ich bei ihm in Behandlung. Da meine Zähne ein bestimmtes Maß an Verschiebung hatten bezahlte dies auch noch die Krankenkasse :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten