Frage von supernatural576, 66

Nach influenza/Herpes Impfung wieder reiten?

Hey. Mein Pferd wurde gerade gegen Herpes und influenza geimpft. In zwei tagen habe ich ein reitertag. Ich habe oft gehört das man Pferde 3-4 Tage nach dem impfen nicht sonderlich doll reiten soll. Ich habe jedoch den Tierarzt gefragt und der meint das ich sie einen Tag stehen lassen sollte und am zweiten Tag wie gewohnt wieder anfangen kann. Welche Aussage stimmt denn nun?

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 32

Ein Tag reicht bei weitem nicht - der Impfstoff hat eine Reaktionszeit von mindestens 4 Tagen und so lange würde ich auch keine Arbeit von dem Tier verlangen.

Ein Schrittritt ist natürlich durchaus drin, wenn es nicht zu heiß ist.

Mit der Herpesimpfung ist absolut nicht zu spaßen - beobachte bitte dein Pferd für die nächsten 2 Wochen auf Lahmheiten.

Antwort
von stracciatella33, 22

Normalerweise heißt es 1 Tag Pause und 1 Tag leichte Arbeit, ohne, dass das Pferd schwitzt. Danach darf wieder mit dem Traning begonnen werden.

Den Reitertag kannst du dir also Abschminken, wenn dir was an der Gesundheit deines Pferdes liegt.

Aber mal ne Frage - die Antworten waren auf deine Frage von vor 2 Wochen doch schon ziemlich eindeutig - warum fragst du jetzt nochmal?

Antwort
von Pal7253, 44

Ich würde erst mal eine Pause machen

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 43

Mit " wie gewohnt" kann sicher nicht ein größeres Event wie so ein Reitertag  gemeint sein.

Was die Leistungsfähigkeit angeht, mußt du einfach erfühlen, wie es dem Pferd geht.

Genau wie bei Menschen sind die Impfreaktionen individuell verscheiden. Die Abwehrkräfte sind jedenfalls auch geschwächt, daher würde ich mein Pferd wenige Tage nach einer Impfung  nicht so einer Massenveranstaltung aussetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community