Frage von Yiselle2014, 165

Nach Hochzeit Abschiebung?

Ich (deutsche) habe vor 2 Tagen mit meinen Mann (Asylbewerber) geheiratet. Er ist in eoner anderen Stadt gemeldet und würden jetzt gerne zusammen ziehen. Jetzt meinte die nette Dame der Ausländerbehörde dass das kein Grund ist in Deutschland zu bleiben. Der Asylanstrag wurde schon länger abgelehnt das wurde jedoch alles gestoppt von unserem Anwalt und die Behörde seiner Stadt hat ihn eine Duldung ausgehändigt bis wir heiraten.. So das haben wir ketzt getan und jetzt wird mir gesagt das ist kein Grund?.. Hat jemand vielleicht Ahnung

Antwort
von TreudoofeTomate, 117

Die Aussage ist richtig. Er ist nicht asylberechtigt, er kann das nicht einfach durch eine Heirat umgehen. Normalerweise müsste er abgeschoben werden und du darfst dann einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen.

Antwort
von huldave, 118

Stimmt, das ist kein Grund.
Der Asylantrag ist abgelehnt und er geht zurück in sein Heimatland.
Von dort kann er einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen.
Natürlich kannst du auch mit ihm in sein Heimatland gehen, dann seit ihr nicht getrennt

Antwort
von Apfel2016, 114

abgelehnt ist abgelehnt egal ob verheiratet oder nicht...Den Behördenweg könnt ihr nicht umgehen - also zurück mit ihm und dann einen Antrag auch Familienzusammenführung stellen

Kommentar von Yiselle2014 ,

Klar, er darf bleiben. Muss halt nur A1 prüfung votlegen und Arbeit um für seine Familie aufzukommen (die er mittlerweile hat). Somit hat die Ausländerbehörde eine Reise nach Marokko für unnötig gehalten.. er hat ja alles hier (Pass, deutsche Heiratsurkunde, Arbeit und A1)

Antwort
von Footera, 108

Denke nicht, dass sich hier was machen lässt. Er muss vermutlich zurück und dann von dort aus versuchen einen Antrag zu stellen. Aber am besten besprichst du es mit deinem Anwalt. Ich hätte eigentlich gedacht, dass es gesetzlich festgehalten ist, dass wenn man heiratet, der Partner bleiben darf.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nein, denn das ist ein lukratives Geschäft für denjenigen mit der deutschen Staatsangehörigkeit.

Kommentar von Yiselle2014 ,

Danke. Er darf bleiben bis er den A1 test hat. Solange wird er geduldet und dann bekommt er den Aufenthaltstitel *freu*

Antwort
von Lalafee82, 88

Natürlich ist es rin Grund, do war das vei uns auch. Mein Mann musste dann ausreisen und mit neuem Visum einreisen. Familienzusammenführung nennt man das, mein Mann ist nur unter Bedienung ausgereist das er eine Vorabzustimmung bekommen hat von Ausländerbehörde, das verlangte unser Anwalt. Mein Mann war gür 3 Monate raus aus D und kam dann wieder. Wir durften auch nicht zusammen wohnen nach der heirat, ich musste eine Verpflichtungserklärung unterschreiben dann durfte er zu mir ziehen

Antwort
von Sachbearbeiter2, 95

sehe das genau wie anwalt und behörde.


vielleicht solltest du dich bei künftigen eheschliessungen vorher einfach mehr und besser erkundigen?

https://www.gutefrage.net/frage/mein-exmann-hat-unsere-heiratsurkunde-geklaut?fo...


Kommentar von Yiselle2014 ,

Unser Anwalt hat die ablehnung erfolgreich gestoppt da wir ja heiraten wollten. Seine Behörde hat auch alles in Wege geleitet damt wir heiraten können.. Jetzt spinnt meine Behörde rum .. Wollte wissen ob die jetzt in Recht sind oder nicht.. Da ich jetzt eh ein Recht habe dass er hier bleibt lohnt es sich doch nicht ihn abzuschieben und ihn dann wieder kommen lassen wegen Familienzusammenführung .. Ist doch quatsch

Kommentar von Sachbearbeiter2 ,

Da ich jetzt eh ein Recht habe dass er hier bleibt

bitte mal ne quellenangabe.. danke!

Kommentar von Yiselle2014 ,

Jeder deutsche hat ein Recht darauf sein Ehepartner bei sich zu haben .. Deshalb ja die Sache mit Abschieben und dann Antrag auf Familienzusammenführung.. Aber das muss man doch umgehen können.. Ist doch alles nur Geld und Zeit die verschwendet wird.. 

Kommentar von stickyy ,

Umgehen ist aber nicht vorgesehen. Du hast wirklich nur diese eine Möglichkeit. Kostet geld und Zeit aber dass ist es die Liebe doch wert oder?

Kommentar von Yiselle2014 ,

Klar aber die zeit könnten wir sinnvoller nutzen :/ 

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Wo steht bitte, dass jeder Deutsche das Recht hat, seinen Ehepartner bei sich zu haben?

Kommentar von Sachbearbeiter2 ,

Jeder deutsche hat ein Recht darauf sein Ehepartner bei sich zu haben ..

also im behauptungen aufstellen bist du grosse klasse.. wie schonmal gesagt: bitte mal quellenangaben liefern! danke!

Kommentar von stickyy ,

"
Der Asylanstrag wurde schon länger abgelehnt" wenn er bereits abgelehnt war, kann man nichts mehr stoppen

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Nein, das ist kein Quatsch. Es ist ein anderes Gesetz und außerdem ist dann der deutsche Staat nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes deines Ehemannes zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community