Frage von Gedemonski, 206

Nach heftigen Streit geohrfeigt. Was kann ich tun damit es nie wieder passiert?

Nach einem beginnenden Streit, der zuerst noch harmlos verlief, wurde es immer ernster und persönlicher. Sie und ich befinden uns in einer schwierigen Situation. Ich bin in einer Weiterbildung die kein Geld nach Hause bringt und ich suche nach Arbeit um neben der Weiterbildung Geld zu verdienen, allerdings hagelt es Absagen oder nur ein "Wir melden uns". Diese Situation hält leider schon sehr lange an und ich fühle mich machtlos dagegen noch was zu tun weil nichts funktioniert. Sie ist im dritten Ausbildungsjahr und damit so oder so schon gestresst genug. Zum Streit: Erst war es ein eher harmloses Thema über das wir diskutierten. Dann allerdings kam es zu einem Missverständnis sodass sie mehr und mehr aufbrausend und sehr persönlich wurde. Sie kennt jedes noch so kleine Detail von mir und hat es in dem Streit auch voll genutzt um mir richtig weh zu tun. Ich habe also den Raum für gut eine Stunde verlassen. Als ich wieder kam und das Gespräch ersuchen wollte wurde sie nur noch persönlicher und verletzender und ich bat sie circa 2 Stunden doch endlich aufzuhören mich verletzen zu wollen. Natürlich war ich stink sauer und war auch laut geworden. Sie hat einfach nicht aufgehört und hat weiter mich verbal verletzt. Nun ist es soweit, sie geht nicht nur auf mich sondern auch auf meine Familie verbal bitter böse ein, sie hat nicht unrecht mit ihren äußerungen allerdings übertreibt sie es Maßlos und schlussendlich nach mehreren bitten es doch endlich zu lasse und sie kontinuierlich weiter machte und mein ähnliches betteln damit aufzuhören habe ich sie geohrfeigt. Ich bin mir meiner Schuld bewusst nur was kann ich tun hinsichtlich meiner Freundin und mir? Wohin muss ich gehen damit ich mit meiner Aggression fertig werde und sowas nie wieder passieren kann?

Antwort
von Matahleo, 67

Hallo Gedemonski,

es ist wohl nicht damit getan, dass du deine Aggressionen unter Kontrolle bringst, sondern dass ihr Beide eure Aggressionen unter Kontrolle bringt.

Du hast ja schon einmal sehr gut reagiert, dass du erstmal gegangen bist. Aber danach hat es nicht mehr geklappt und irgendwann hat dir die Kraft gefehlt. Aber das darf natürlich nicht passieren.

Ihr müsst lernen vernünftig und gewaltfrei miteinander umzugehen.

Wenn ihr Beide das erkennt und beide nicht wollt, dass "so etwas" wieder passiert, dann sucht euch eine gute Paarberatung oder einen Psychotherapeuten wo ihr gemeinsam hingehen könnt.

Und "so etwas" ist nicht nur die Ohrfeige, sondern auch die ständigen Sticheleien, das immer wieder nachhaken, das verletzen wollen.

Solch ein Verhalten hat in der Regle völlig andere Ursachen und daran solltet ihr arbeiten.

Je nachdem wie ihr gewickelt seid könnt ihr euch auch mal mit gewaltfreier Kommunikation beschäftigen. Da gibt es sowohl ein Buch als auch ein Hörbuch von Marshall B. Rosenberg das sehr gut ist.

Außerdem habe ich dazu noch ein Skript gefunden:

gfk-training.com/wp-content/uploads/2011/04/ef-skript-1.1.pdf

Dort findest du auch Links zu KommunikationstrainerInnen.

Ich wünsche euch, dass ihr lernt aufeinander zu hören und nicht endlos zu debattieren, wo es keinen Sinn mehr macht.

Viel Erfolg in euren Bemühungen und ein freies und gewaltfreies Leben,

LG Mata

Kommentar von pilot350 ,

Ich denke beide haben eine Grenze überschritten die nicht reparabel ist. Respektverlust ist keine Basis für eine Beziehung genauso wenig wie verbale oder nonverbale Gewalt.

Kommentar von Matahleo ,

@ pilot350

du hast Recht, was die Überschreitung der Grenze angeht, aber eine Beziehung würde ich deshalb nicht zwingend aufgeben, vor allem löst das nicht den Umgang mit Aggression.

Und wenn wir mal ganz ehrlich sind, wer kann schon wirklich gewaltfrei kommunizieren? Das wird uns schlich und ergreifend nicht beigebracht. Leider

Antwort
von LiselotteHerz, 82

So wie Du das schilderst, hat sie das geradezu provoziert, dass Du die Nerven verlierst.

Wenn man lange genug verbal angegangen wird, ist das eine ganz normale Reaktion.

Du hast sie geohrfeigt und nicht niedergeschlagen - also mach Dich mal locker. Wenn sich hier einer im nachhinein Gedanken machen muss, dann Deine Freundin. Es ist das Allerletzte, in einem Streitgespräch - nur um dem Partner richtig weh zu tun - Familienmitglieder zu beleidigen. lg Lilo

Antwort
von safur, 78

Verstehe. Es ist zwar nicht schön was hier passiert ist, allerdings ist es "leider" auch menschlich. Wenn man von jemanden so dermaßen provoziert wird, sollte man wohl lieber flüchten. Außenstehende tun sich da gerne leicht und sagen dann "seh es doch mal locker, entspann dich", das geht allerdings eher schwierig.

Sie sollte auch verstehen was dich verletzt und es ist eher unfair hier noch weiterzumachen. Eine Möglichkeit wäre ein klares "Stopp! Es reicht, ich diskutiere nicht mehr mit dir auf diesem Niveau".

Rational gesehen hilft es Euch beiden auch nicht weiter. Sie lässt da lustig Luft ab und macht dich fertig, fühlt sie sich dann wirklich besser? Wie ist denn der Ansatz für ein weiteres Gespräch? (Zusammensein)

Kommentar von pilot350 ,

körperliche Gewalt ist nicht akzeptabel. Beleidigungen genauso wenig. Aber Beleidigungen kann man nicht mit körperlicher Gewalt kompensieren.

Kommentar von safur ,

Ich sage nicht ich würde es gut finden. Es gibt aber auch niemanden das Recht jemanden verbal so fertig zumachen. In dem Moment bleibt wohl nur die Flucht, weil das Gehirn auf Attacke schaltet. Artikulieren geht nicht mehr oder nur schwer.

--> Man sollte die Situation vermeiden

Ich weiß auch nicht ob ich mit sojemanden zusammen leben wollte.

Man sollte sich wohl entschuldigen, aber auch ganz erklären wie es denn dazu kam.

Kommentar von pilot350 ,

Was unterscheidet den Menschen vom Tier? Der Verstand. Wenn der Verstand ausschaltet oder nicht vorhanden ist, reagieren Menschen oft wie Tiere und es kommt zu körperlicher Gewalt. Aber gerade das ist eben verwerflich. Da gibt es andere Lösungen.

Kommentar von safur ,

Tja schön wenn du andere Lösungen siehst, dann schlag doch mal eine vor :-)

In deinen anderen Kommentaren sieht man bereits deine Unterstellungen.
Bezogen auf einen anderen Kommentar, auch Frauen die einen Mann lieben provozieren und merken es teilweise nicht wenn sie Grenzen überschreiten oder den Mann verletzen.

Nur mal so.. Menschen verletzten sich recht viel und merken es nicht bewusst. Viele Menschen sprechen das nämlich nicht so offen an oder reagieren eben anders.

Ich bin selbst ehemaliger Kampfsportler und schlage bestimmt keine Menschen. Ich frage mich allerdings ob du jemals "richtig" provoziert wurdest, denn dann schaltet dein Kopf auf Programm und reagiert nur noch. Da hilft dir dein Verstand als Korrektur und Bremse nicht mehr.
Deinen Verstand zusammen mit Erfahrungswerten könntest du deutlich früher als Hilfsmechanismus/Warnung verwenden. Hier wäre auch noch wichtig zuwissen, ob du nicht total überfahren wurdest. Dann hast du nämlich auch schon einen Tunnelblick und bekommst es total in den falschen Hals.

Daher..
STOPP! Du verletzt mich. Wir sollten das klären oder wie auch immer. Falls das Mädel nicht aufhört sollte man flüchten.

Sowas muss man sich nicht geben noch bieten lassen.

Antwort
von MartinStosch, 73

Was soll man da sagen? Du wirst doch wohl selber wissen ob dir das nur rausgerutsch ist oder ob da der Hang zur Wiederholung besteht... Wenn ja dann brauchst du Hilfe, falls nicht würde ich mich einfach drei Tage lang schämen und es dann nie wieder tun. Fertig.

Falls sie dich weiterhin so provoziert dann geh. Frauen machen das teilweise gerne, Männer provozieren bis ihnen die Hand ausrutscht. Danach stehst du nämlich noch blöder da als vorher. Da geht ihnen richtig einer ab dabei. Und sie sind in der Opferrolle. Also doppelt gewonnen.

Antwort
von corsa678, 61

Du bist dir keiner Schuld bewusst - und hast auch keine!!!


Wenn "Sie" nicht aufhörte, dich verbal zu verletzen, sondern noch Öl ins Feuer goss, obwohl du schon alles getan hattest, dass der Streit aufhört, sogar weggegangen bist, um dich abzureagieren, dann hat sie "eigentlich" eine Ohrfeige verdient (wobei ich sagen muss: Schlagen ist das schlechteste aller Argumente!)

ABER:

"Uneigentlich" schlägt man nicht!!!


Um solche Situationen in Zukunft zu vermeiden, fällt mir nur eines ein:

Geh über Nacht in ein Hotel zum Schlafen. Damit zeigst du ´"ihr", dass du mit Streit nichts zu tun haben möchtest.

Und wenn solche Streitereien tagsüber auftreten: Geh Essen, ins Kino oder sonstwo hin - für längere Zeit. Und schlafe nachts bei einem Kumpel oder im Hotel. In jedem Fall: Verlass die Wohnung für längere Zeit!


Momentan ist die Situation recht verfahren, denke ich. Daher mein Tipp: Entschuldige dich für die Ohrfeige!!! Schlagen  ist einfach ein NO GO!!! Aber entschuldige nicht für die Reaktion auf ihre Provokation, nur für die Ohrfeige!!!!!


Antwort
von jimpo, 20

Wenn man dem so glauben kann, hat Sie Dich bis aufs Blut konfrontriert. Da wäre eine Trennung das Beste. Du wehrst Dich nicht und das nutzt Deine Freundin schamlos aus. Daß Dir die Hand ausgerutscht ist,ist nachvollziehbar obwohl das nicht der richtige Weg war..  

Antwort
von fremdgebinde, 51

Was kann ich tun damit es nie wieder passiert?

Garnichts. Deine Freundin ist hier der, der provoziert hat. Wenn sie sich nicht zügeln kann, ist sie selbst schuld.
Und mal ehrlich: was tut mehr weh, eine Ohrfeige oder stundenlange verbale Qual?
Verbaler Schmerz kann mehr verletzen als seelischer, weil die Seele nicht immer heilbar ist, körperliche Wunden aber fast immer.

Antwort
von Katharsis036, 84

Hallo.
Nimm dir das nicht so sehr zu Herzen. Wenn du sie liebst, dann entschuldige dich bei ihr. Eine Ohrfeige ist natürlich eine schlimme Sache, aber die Situation musste irgendwie eskalieren.
Beruhigt euch und tu alles um dich bei ihr zu entschuldigen, letztlich aber war es wohl der einzige Ausgang für diese Sache.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Schlimm ist es, wenn Leute nicht aufhören können, den Partner in einem endlosen Streitgespräch niederzumachen. Das ist einfach nur bösartig und niederträchtig, wenn man sich so verhält, wie hier beschrieben.

Kommentar von pilot350 ,

Diese Frau wurde durch das Verhalten des Partners täglich immer weiter in eine unausweichliche Situation gebracht und ihre Gefühle sind nicht mehr vorhanden. Sie hat das alles rausgelassen und mit ihm die Beziehung beendet, sonst würde sie so nicht verbal entgleisen. Körperliche Gewalt als Antwort ist der völlig falsche Weg und macht den Betroffenen nicht besser und seine Fehler werden dadurch nicht ungeschehen, im Gegenteil sie werden noch bestätigt. Die hier dargestellte Uneinsichtigkeit des falschen körperlich gewalttätigen Verhaltens ist ein weiteres Zeichen dafür. ES geht nur noch mit GEwalt, sonst habe ich ja nie Recht. Arme Frau, dumme MÄnner.

Kommentar von Katharsis036 ,

Ja ja, die Frauen sind immer das Opfer in Beziehung. Das hat nichts mit Uneinsichtigkeit des Mannes zu tun, sondern mit der Provokation der Frau.

Kommentar von pilot350 ,

Schon mal darüber nachgedacht was diese Provokation ausgelöst haben könnte?

Kommentar von Katharsis036 ,

Schonmal darüber nachgedacht, dass nicht alles eine Ursache und Wirkung hat?
Sie kann genauso gut auf eine länger zurückliegende Verteidigung sauer sein, weil sie wieder ausgetickt ist? Oder sie regt sich über Dinge auf, bei denen er nichts ändern kann? Du weißt es genauso wenig wie jeder andere hier.

Kommentar von Matahleo ,

Hallo Leute,

eure "Diskussion" hier zeigt ganz klar, dass wir alle nicht vollkommen sind und in bestimmten Situationen eben nicht mehr wissen, wie wir da raus kommen sollen.

Aber mit der Schuld -Suche gehen wir den falschen Weg. Wir, bzw. die Beiden müssen auf Ursachen - Suche gehen. Denn @Katharsis036, jede Wirkung hat eine Ursache! Es ist nur nicht immer das, was wir erwarten oder erhoffen.

Aber egal was passiert ist, es gibt keine Entschuldigung für einen gewalttätigen Übergriff (und hierbei ist es egal, ob verbal oder körperlich).

Es kann nicht unsere Aufgabe sein einen als Schuldigen zu benennen, denn die Frage war "Was kann ich tun, dass das nicht mehr passiert".

Darauf sollten unsere Antworten ausgerichtet werden.

Also bitte, zurück zum Thema, und raus aus dem Schubladendenken.

LG Mata

Antwort
von FooBar1, 35

Ihn verlassen?

Antwort
von Charlybrown2802, 65

ich würde dich verlassen! Frauen schlägt man nicht, egal welche Situation in einer Beziehung, sorry, aber das geht gar nicht!!!!!!!

Kommentar von MartinStosch ,

... und Männer?

Kommentar von Charlybrown2802 ,

gilt es genauso

Kommentar von pilot350 ,

er kann doch Schluß machen wenn er diese Beleidigungen nicht ertragen kann. Die Frau hat mit ihm schon Schluß gemacht sonst würde sie verbal nicht solche Ausfälle haben. Und diese Ausfälle haben bestimmt einen Grund: körperliche Gewalt im Wiederholungsfall.

Kommentar von sveja26 ,

Aber den Mann provozieren ohne Ende, das geht?

Kommentar von pilot350 ,

@sveja26 die Frau hat mit ihm Schluß gemacht weil sie ihn nicht mehr ertragen konnte. Keine Frau beleidigt ihren Mann wenn sie noch Gefühle und Respekt vor ihm hätte. Den hat sie verloren. Aber die Antwort auf den Verlust dieser Gefühle entschuldigt niemals körperliche Gewalt.

Kommentar von fremdgebinde ,

Ich finde dieses Klischee total sinnlos. Wieso sollten Frauen denn nicht geschlagen werden? Bei Männern interessiert es doch auch niemanden, wenn sie grün und blau geschlagen werden.

Kommentar von Charlybrown2802 ,

für Männer gilt es genauso, hier wurde aber eine frau geschlagen und deshalb bezieht sich auch mein Kommentar darauf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten