Frage von Fefio, 48

Nach haus kauf preis minimieren?

Hallo, meine Eltern haben ihr Haus in Schweden verkauft. Die neuen Eigentümer haben sich das Haus 3 mal angeschaut. Das erste mal über ein Wochenende. Das zweite mal ca eine Woche lang. Und das dritte mal bei Vertragsabschluss und übergaben. Nun haben sie nicht die volle Kaufsumme überwiesen Sonden wollen 5500 Euro weniger bezahlen als im Kaufvertrag festgelegt da angeblich der Schornstein defekt ist und meine Mutter es angeblich gewusst hätte und bewusst verheimlicht hätte. Sie meinen meine Mutter muss den Preis minimieren bzw Schadensersatz zahlen stimmt das und was sollte bzw kann sie jetzt machen. Danke

Antwort
von annawacht, 21

Es gibt hier in Schweden (bin Schwedin) ein Gesetz das diese Dinge regelt. Wenn Fehler in einem Haus nach dem Kauf bekannt werden, die vor dem Kauf vorhanden waren (eigentlich egal ob der Vorbesitzer es wusste oder nicht) kann der Verkäufer dafür aufkommen müssen. Viele kaufen eine Versicherung gegen "Versteckte Fehler" damit sie nicht selber dafür aufkommen müssen. Sonst, wenn man es vermeiden möchte, für Fehler aufkommen zu müssen, muss es im Kaufvertrag drinnen stehen, dass der Käufer darauf verzichtet, den Verkäufer verantwortlich zu machen für Fehler, die nach dem Kauf entdeckt werden. 

Es ist aber oft ziemlich eine Grauzone. Schadensersatz glaube ich weniger dass deine Mutter zahlen muss. 

Ich glaube man kann unter gewissen Umständen auch den Kauf rückgängig machen, vielleicht wäre das in diesem Fall sinnvoller statt einen Streit?

Ich kenne ja nicht die Details, hoffe dir aber trotzdem weitergeholfen zu haben. Am besten, ihr redet mit dem Makler, denn hoffentlich ist der Kauf schon durch einen Makler abgelaufen, oder?

Kommentar von Fefio ,

Danke für die hilfreiche Antwort. Hab es auch eben nur am Telefon gehört. Finde es einfach unmöglich da die Käufer ja mehrmals im Haus waren und jetzt plötzlich passt Ihnen etwas nicht. Der Kaufvertrag kaufabschluss wurde mit einem Makler gemacht.

Kommentar von annawacht ,

Ich finde es sehr bedenklich dass der Makler deiner Mutter nicht aufgeklärt hat wie es laufen kann. Normalerweise informiert der Makler auch von dieser Versicherung, die ich unbedingt als Verkäufer nehmen würde - ausser der Käufer ist willig auf "Versteckte Fehler" zu verzichten. Ich finde, deine Mutter soll mit dem Makler reden, gerade als Deutsche kann man wirklich nicht voraussetzen dass sie sich mit der Rechtslage in Schweden auskennt! 

Antwort
von wilees, 23

Ich denke mal Deine Mutter ist " Groß " genug um das alleine zu klären. Außerdem kann Dir hier keiner sagen, wie das im schwedischen Recht geregelt ist.

Kommentar von Fefio ,

Ja das ist sie. Wir helfen uns in unsere Familie immer egal ob jemand "groß" oder klein ist 

Kommentar von annawacht ,

Woher willst du wissen, dass hier keiner sagen kann wie das im schwedischen Recht geregelt ist? Ich bin Schwedin, habe ein Haus gekauft und verkauft und denke ich kenne mich halbwegs gut aus mit der Rechtslage. Jedenfalls weiss ich wie es normalerweise abläuft und kann empfehlen wie man weitergeht. 

Warum antwortest du überhaupt wenn du dich nicht auskennt, ist hier eher die Frage? 

Antwort
von JanRuRhe, 17

Geht zu einem Anwalt. Wer weiß was sie noch finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community