Frage von Chrissi3005, 91

Nach Haarefärben - Was hilft bei Allergie?

Hallo zusammen, bin ganz neu hier und habe seit kurzem Probleme beim Haare färben. Ich hatte nie Probleme, egal bei welchen Produkten (habe immer andere ausprobiert). Beim letzten Mal bekam ich wenige Stunden danach einen wahnsinnigen Juckreiz mit Bläschenbildung, die auch nässen. Bin zum Hautarzt, der mir eine cortisonhaltige Lotion verschrieben hat. Bin ich gerade am Testen und hoffe sie hilft (Bereich um den Hasransatz herum.. nicht direkt auf der Kopfhaut). Welche Stoffe diese Allergie mit der Zeit auslösen können, hab ich inzwischen herausgefunden. Allerdings hab ich seitdem bei Wärme auch ein wahnsinniges Jucken in den Händen, manchmal sogar am ganzen Körper.. Jedoch nur bei Wärme..Halte ich die Hände unter kaltes Wasser, hört es schlagartig auf mit Kribbeln.. Was kann das sein bzw kann ich dagegen tun?? Das Jucken ist eher innerlich...Von aussen nichts zu sehen und ich habe an den betroffenen Stellen auch keine trockene Haut?!  

Antwort
von auchmama, 56

Mit diesen Beschwerden musst Du bitte nochmals zum Arzt!

Aufs Färben solltest Du im eigenen Interesse ab sofort verzichten, weil jeder Kontakt mit einem Allergie auslösenden Mittel, eine noch heftigere Reaktion auslösen kann!

Ich selbst habe z.B. seit Jahren eine ASS-Allergie und darf nicht alle Schmerzmittel nehmen - die meisten Allergene kann man nur zukünftig meiden und sollte das auch unbedingt tun!

Alles Gute

Antwort
von oppenriederhaus, 53

versuch es mal mit  Calcium Sandoz forte 500mg:

zur Symptomlinderung bei Allergien ... Je nach Bedarf zwei bis drei Brausetabletten täglich in Wasser aufgelöst trinken.

Bei mir hilft das

Kommentar von Chrissi3005 ,

Danke :) Probier ich mal aus... Ich trinke allerdings von Natur aus viel Milch ect... Calziummangel ist es denke nicht... 😐

Kommentar von oppenriederhaus ,

Milch hilft Dir gar nicht. Milch ist ein Nahrungsmittel und Calcium ein Therapeutikum.

Bevor ich lange schreibe, lies einfach mal diesen Artikel. 

Wie Calcium den Histamineinfluss ins Gewebe hemmt

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=41064

Kommentar von Chrissi3005 ,

Ok, Dankeschön... Ich probier das ab morgen einfach mal.. Kenn mich da 0 aus, da ich zum Glück nie grössere Probleme hatte und Ärzte meide, wo es geht...

Antwort
von Valerie19, 39

ich würde immer nur das gleiche färbungs produkt verwenden... nur so neben bei :) und alles gute :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community